Montag, 28. August 2017

Motivation für den Herbst

Hallo,

die letzten Wochen lief es leider gar nicht so gut bei mir. Aufgrund blöder Krankheitsumstände bin ich zwischendrin 9 Tage gar nicht gelaufen oder Sport gemacht. Als ich dann wieder laufen gehen konnte, durfte und wollte habe ich es natürlich gleich übertrieben.
Schwülige und sehr warme Bedingungen und 16 Kilometer später war ich fix und fertig daheim. Und das bei einer Pace die nicht der Ernennung wert ist. Die Muskelschmerzen der nächsten Tage sind kaum zu beschreiben. Wie auf Eiern lief ich umher und fühlte mich schrecklich. Und so ging es nun auch die nächsten Läufe. Viel zu heiß für mich aber immerhin ging es von Lauf zu Lauf etwas besser und gestern konnte ich sogar schon mal wieder Vollgas geben. Wenn auch nur über 9 Kilometer, aber eine Grundlage auf der man diese Woche wieder aufbauen kann.

Nach 12 km in KW 34 und sagenhaften 38 km letzte Woche sollen es doch bitte diese Woche wieder Kilometer werden die mich wieder auf ein gutes Niveau bringen. Schließlich habe ich noch was vor dieser Jahr.
Denn schon vor einigen Wochen habe ich einen Startplatz für einen Marathon gewonnen. Dabei durfte ich zwischen Frankfurt, München und Köln wählen. Frankfurt war ich schon, also raus.
Und meine Frau wollte lieber nach Köln wie nach München, also heißt es am 1. Oktober für mich: 42 km im Rheinland. Sicherlich nicht auf Bestzeitkurs sondern einfach zum Genießen. Aber um einen Marathon genießen zu können muss die nächsten Woche noch etwas Training sein.


Bis dahin:
Motivation ist da

Kommentare:

  1. Lieber Markus,
    na dann - viel Spaß in Kölle! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bis zum Spaß heißt es erstmal noch: Training

      Löschen
  2. Lieber Markus,
    na dann kann ich dich ja anfeuern :-)
    Der Andi startet auch in Köln und ich steh an der Strecke.
    Da kann ich euch Beine machen.
    Dich muss es ganz schön bös erwischt haben wenn du dann so durchhängst, das nächste Mal vielleicht doch etwas langsamer wieder starten? Hoffe aber, das du jetzt wieder voll fit bist :-)
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gegen Anfeuern habe ich nie etwas :-)
      Langsam starten oder machen? Ich??? Niemals :)

      Löschen
  3. Hauptsache, es geht wieder aufwärts, Tiefs sind dafür da, überwunden zu werden, und jetzt in die Vollen, ich bin sicher, das wird gut !

    AntwortenLöschen
  4. Lieber Markus,
    ja, dann - wir sehen uns in Köln. Bis dahin: Möge es weiter aufwärts gehe für Dich!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Na, dann paß mal gesundlichkeit gut auf Dich auf, damit Du in Köln nicht nur die Pappnase aufhast ;-)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immerhin habe ich dann Spaß in Köln, so wie ich es mir vorgestellt habe ;)

      Löschen
  6. Mein lieber Markus,
    solche Phasen gibt es und ich bin mir sicher mit etwas Vernunft und Geduld schaffst Du eine Vorbereitung für Köln, wenn auch "nur" zum Genussmarathon 😉

    Salut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alles andere als Genuß wäre auch in der jetzigen Situation nicht vernünftig und davon lass ich doch lieber die Finger

      Löschen
  7. Nach Pause gleich schwül und warm? Da ist durchhängen nicht verwunderlich. Und jetzt geht's wieder los. Auf nach Köln!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, extrem schwül und heiß für Ende August. Und mal so garnicht mein Wetter...

      Löschen
  8. Dann drücken wir ganz fest die Tatzen für eine gute, schmerzfreie Vorbereitung ohne Krankheitsrückschläge. Wahrscheinlich läufst Du dann in Köln unter 3 Stunden ;-) Schwül / warm ist es ja nun (für uns: leider) nicht mehr ... Gruß aus dem Frankenland

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unter 3 Stunden wäre mal schön, aber nicht mein Ziel. Und vor allem will ich mich nicht so quälen ;)

      Löschen
  9. Einen gewonnen Startplatz für Köln würde ich auch nehmen. Letztes Jahr habe ich für 111,- nachgemeldet. Das war es dann doch nicht wert. Ich wünsche dir gutes Durchkommen in der Domstadt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, finde es n Wucherpreis, aber solange es jemanden gibt der's bezahlt werden sie es wohl weiterhin verlangen (können)

      Löschen