Montag, 12. September 2016

Marbacher Gassenlauf wird zu unserem Familienlauf

Hallo,

2 Jahre ist es her dass ich beim Marbacher Gassenlauf war und dort auch die kleinsten rennen sehen konnte. Und dieses Jahr kamen wir als Familie zurück.
Zuerst durfte mein Sohn bei den 4jährigen und Jünger über 350 Meter starten. Meist an meiner Hand ging es über die Strecke. Zwischendrin mit Pausen um den Zuschauern zu erklären das er hier gerade rennt. Und mit ganz viel Spaß. Im Ziel wollte er gar nicht aufhören und am liebsten mit Papa auch seinen Lauf bestreiten. Aber die 10,5 km wären dann, selbst auf meinen Schultern, zuviel gewesen.


So sollte es dann kurze Zeit später am Samstag Nachmittag bei noch über 30° C für mich zur Sache gehen. 3 Runden mit je über 50 HM durch die Marbacher Altstadt standen auf dem Programm. Etwa 200 Starter rannten mit mir pünktlich los und durften zuerst einmal bergab laufen. 
Einfach laufen lassen war erstmal meine Devise und mal schauen was geht. Hatte ich doch in den letzten Wochen ein ordentliches Trainingspensum und auch am Vormittag noch im Garten gearbeitet. 
Durch die engen Gassen mit vielen Richtungswechsel stürzten wir uns hinab und kurz darauf ging es dann auch die erste Steigung an. Eine von drei heftigen. Nicht lang, aber steil. Und die flachen Abschnitte zwischendrin reichten nicht um den Puls auf einen angenehmen Wert zu bekommen. Egal, Vollgas. 
In der erste Runde konnte ich mich so auf eine 4köpfige Gruppe heranziehen und diese auch überholen. Einer dieser war dann auch der Sieger auf der ein Runden Distanz, aber ich durfte noch weiter. Glücklicherweise wieder bergab und so konnte ich wieder Kräfte sammeln. Am tiefsten Punkt angekommen stand ein Zuschauer und rief mir zu ich sei 5. Was ich aber schon 200 Meter nicht mehr war denn da trat hinter mir einer an und ich konnte nicht mehr mitgehen. Die Steigungen auf dieser Runde machten mich fertig. Soviel trinken konnte ich gar nicht wie ich wollte. Und auch die duzend mit Wasserpistolen bewaffneten Kinder unterwegs gaben nicht genügend Abkühlung. Da kam ein Gartenschlauch gerade recht und frisch geduscht ging es weiter. 
Trotzdem musste ich nochmals einen Läufer ziehen lassen und fand mich in der dritten Runde auf Platz 7 wieder. Jetzt wollte ich diesen aber auch halten und entdeckte hinter mir auch erstmal keinen anderen mehr. Nun kam es auch zu Überrundungen und die Sache wurde etwas komplizierter. 
Als es dann wieder an die Steigungen ging sagte ich mir nur noch dieses eine Mal und zog es einfach durch. Läufer für Läufer überholte ich und als ich oben war und noch eine flache 300 Meter Schleife zu laufen war drehte ich mich erst wieder um. 100 Meter hinter mir der nächste Läufer. Das sollte reichen. Und so war es auch. Als 7. kam ich nach 43:33 min ins Ziel und konnte mich noch über den 3. Platz der AK und einen leckeren Wein freuen. 
Aber zuerst brauchte ich mal Wasser. Erst zum Trinken und dann, da die Umkleiden und Duschen in einem Hallenbad waren gab es ein Sprung direkt ins leere Becken. Kurz darauf zogen noch viele nach und ich freute mich auf die Siegerehrung und das Ausklingen dieses sportlichen Nachmittags beim Griechen.





Bis dahin:
Ab und an Vollgas darf sein

Markus

Kommentare:

  1. Glückwunsch bei diesen Temperaturen - gut gemacht. Steht dir gut das Treppchen - auch dein kleiner Sohn - schon vier Jahre alt !!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, noch 2 Jahre alt, aber auch ständig am rennen ;)

      Löschen
  2. Und, hast du unterwegs auch den Zuschauern erklärt, dass du hier rennst!? :-D
    Mein Glückwunsch zur Platzierung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte kein Wort mehr rausbekommen um irgendwas erklären zu können :D

      Löschen
  3. Glückwunsch, sehr respektable Leistung, so einfach aus dem Training und Alltag heraus, regenerier gut!

    SALUT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, bißle geplant war es schon, aber wirklich trainiert habe ich dafür auch nicht

      Löschen
  4. Herzlichen Glückwunsch!! vor allem bei der Hitze... Dein kleiner ist ja der Hammer - sooo süß!! Cool gemacht mir 4 Jahre! :-)
    Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 2 Jahre ;) Aber es waren eben Kinder bis 4 erlaubt ;)

      Löschen
    2. Oh, 2 Jahre - noch cooler!! :-)

      Löschen
    3. Und damit nichtmal der Jüngste bei dem Lauf :D

      Löschen
  5. Lieber Markus,

    gratuliere! Du siehst auf den Fotos aber noch ziemlich entspannt aus! Wie machst du das? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß eben wo der Foto positioniert ist ;)

      Löschen
  6. Klasse Zeit bei dem Wetter! Glückwunsch. Und für welche Läufe 2030 hast Du Deinen Kleinen schon angemeldet? ;-)
    Lauf liest sich jedenfalls sehr abwechslungsreich, mit hoch / runter .... wir dachten schon, Du hast seit Mitte August (letzter Post) das Laufen eingestellt. Schön, dass es Dich noch gibt!
    Gruß aus Nürnberg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mal schauen ob ich 2030 noch laufen kann und wo wir dann zusammen entlang rennen. Oder besser er mich abhängt :)
      Ich habe die letzten Wochen soviel trainiert, (zuhause) gearbeitet und um die Ohren gehabt das das Bloggen eben leider zu kurz geraten ist

      Löschen
  7. Lieber Markus,
    Glückwünsche! Bei DER Hitze so zu rennen, klasse! "...zog ich einfach durch..." Ja, wenn das mal so einfach wäre, wie bei Dir!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, und ich hasse die Hitze. Aber wenn ich schonmal da bin wird es auch gemacht ;)

      Löschen
  8. Sehr sehr respektabel bei der Hitze und den Steigungen - herzlichen Glückwunsch!
    Und früh übt sich - wirklich schön so ein Familienlauf mit so einem Kleinen. Das ist sicher noch ausbaufähig das Familienlaufen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und wie. Der Kleine will am liebsten gleich wieder :)

      Löschen