Donnerstag, 21. Juli 2016

Alternativtraining Hausumbau

Hallo,

im Frühjahr habe ich mein übliches Laufpensum deutlich reduziert und stattdessen ein bißchen Alternativtraining betrieben. Aber eher im Kraft-Ausdauer-Bereich. Oder anders ausgedrückt: Das neu erworbene Haus umgebaut.
3 Stockwerke - 10 Zimmer - unzählige Arbeitsstunden so lässt es sich grob zusammenfassen.
Im Detail, im Versuch chronologisch vorzugehen:
- Tapeten abziehen
- gemauerter, offener Kamin herausschlagen
- 2 Wände herausschlagen
- 2 Stahlträger  lackieren
- Rollandekästen dämmen
- Teppichböden raus reißen
- verklebtes Parkett entfernen
- Klebereste auf Holztreppe entfernen
- Boden- und Wandfliesen entfernen
- Estrich im EG entfernen
- 2 Stahlträger einsetzen
- Türzargen abschleifen und grundieren
- neuer Estrich im EG
- Holztreppe vorbereiten zu abschleifen
- Holzdecke im EG mit eingebauten Leuchten anbringen
- Leichtbauwand zur Abtrennung der Ankleide aufbauen
- Leichtbauwand zur Abtrennung der Kinderzimmer aufbauen
- Neue Steckdosen planen, Kabel verlegen und Steckdosen setzen
- Wände verputzen
- Vorbereitungen für Bad- und WC-Umbau treffen, Ausbau alter Einrichtung, Schlitze für Leitungen klopfen
- Leichtbauwand zur Abtrennung ins Bad aufbauen
- Türzargen lackieren
- Tapezieren der ersten Zimmer
- Einabu neuer Rolladengurte und -abdeckungen
- Verlegen Fußboden beginnen
- Holztreppe abschleifen lassen
- Bad- und WC-Einrichtung einbauen lassen
- Fließen Bad und WC
- Ölen Holztreppe
- Fußboden verlegen
- Streichen 2 Stockwerke
- Einbau Türen
- Einbau neuer Steckdosen, Lichtschalter, etc
- Kaminofen einbauen lassen
- Putzen, Putzen, Putzen
- neu gekaufte Möbel aufbauen
- Packen, packen, packen
- Umzug
- Küche einbauen lassen
- Elektrogeräte Küche einbauen

und dazwischen natürlich lauter kleine Arbeiten, ständig alles verputzen, grundieren, vorbereiten, putzen, ...
Nicht zu vergessen der Baumarktmarathon und das Tragen der ganzen Zementsäcke. Wenn jemand mal Rückenbeschwerden hat: Dabei wird die Muskulatur gestärkt :-)
Der große Vorteil war das wir schon vor Umbaubeginn zum großen Teil wußten was wir wie machen wollen und dadurch schon vieles bestellen und kaufen konnten. So wurde viel Zeit gespart.
Aber der allergrößte Vorteil waren die Helfer die jederzeit unterstürzend zur Hand gegangen sind! Alleine wäre das alles niemals machbar gewesen und hätte mich auch absolut überfordert!

Und nun das worauf gewartet wurde - Bilder:

Vorher:





Nachher:




Bis dahin:
Laufen ist mir aber lieber

Markus

Kommentare:

  1. Hallo Markus,
    das ist ja mehr als Ironman! Wahnsinn, was Ihr da auf die Beine gestellt habt. Ich gratuliere. Wohl hat das gegenüber Laufen einen Vorteil: Am Ende ist da ein bleibendes Werk ;-)
    Danke für die Vorher-nachher-Bilder, die zeigen ja wirklich eindrücklich, was dahinter steckt. 10 Zimmer... Wieviele Kinder sollens denn werden...? ;-)
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sind ja nicht nur Zimmer zum Schlafen sondern auch Flure, Bad, WC, etc renoviert worden ;)

      Löschen
  2. Lieber Markus,
    wow, du hast meine vollste Bewunderung für diese Leistung! :)
    Nur: du traust dich öffentlich zuzugeben, dass du das alles kannst??? Du wirst dich in den nächsten Wochen vor Anfragen gar nicht retten können! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohne meine Helfer kann ich nix ;) wird also eher ne teure Angelegenheit :)

      Löschen
  3. Hat sich gelohnt, wie man sieht.
    Und wenn mich meine Frau mal rausschmeißt, habe ich die Option auf eines der 10 Zimmer in Deiner Villa?

    Salut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu den 10 Zimmern die umgebaut wurden gehören auch Flure, WC und Bad ;)
      Also so groß ist das nun alles auch wieder nicht :)

      Löschen
  4. Fleißig, fleißig, das habt ihr gut gemacht, in deinem Alter hatte ich das gleiche Problem, nur habe ich alles machen lassen, darum Hut ab !!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben geschaut was alles selbst machbar ist und das dann eben durchgezogen. War ja auch deutlich günstiger

      Löschen
  5. Fleißig lieber Markus - da ist das Training in der Zeit der Umbau nicht zu kurz gekommen... ;-) und es hat sich auf jeden Fall gelohnt!! Sehr schön ist es geworden!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Lauftraining ist schon etwas zu wenig gewesen. Aber dafür gab es gestärkt Rumpftraining

      Löschen
  6. Und kurze Zeit nach so einer Umbau-Nummer begibst Du Dich auf einen 24 Std-Lauf, Du bist echt ein Knaller! :-)))


    Danke für die Bilder hatte ich mich schon wirklich drauf gefreut. Klasse geworden, schön habt Ihr es!

    VGV

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der 24 Stunden Lauf war doch nur Training um wieder in Form zu kommen ;)

      Löschen
  7. Schaut super aus! So ein Umbau ist ganz schön anstrengend, das weiß ich auch aus Erfahrung. Aber über das Ergebniss freut man sich um so mehr. Und jetzt darf wieder mehr gelaufen werden.
    Viele Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, bin immer noch stolz in so etwas eigenem Leben zu dürfen :)

      Löschen
  8. Spitze, lieber Markus! Ich hab vor ein paar Jahren eine Wohnung gekauf und einiges selbst gemacht, daher kann ich glaube ich ganz gut erahnen, wie viel Zeit, Energie und Nerven dieses Großprojekt verschlungen hat. Das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen - herzlichen Glückwunsch! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur wer das selbst durch gemacht hat weiß wirklich was dahinter steckt ;)

      Löschen
  9. Superschön geworden, Markus! Und Wahnsinn, dass Du das alles gemacht hast - meine Menschen haben beide zwei linke Hände, wenn es um handwerkliche Tätigkeiten geht ;-) Also wenn Du nicht aus der Übung kommen willst - Nürnberg ruft ....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, stolz bin ich Tag für Tag, aber bevor ich sowas nochmal mache brauche ich etwas Pause ;)

      Löschen