Mittwoch, 6. April 2016

Wasserstandsmeldung

Hallo,

ja, ich lebe noch. 
Ja, ich laufe noch. Wenn auch nicht mehr so viel oder weit. Im März zum Beispiel gigantische 106 Kilometer. Insgesamt, nicht am Stück :-)

Wieso? Nunja, Nachwuchs lässt zwar noch auf sich warten, aber eine große Baustelle habe ich trotzdem zu hause. Einfach mal eine unvollzählige Auflistung der bisherigen Tätigkeiten:
Küche raus
Wandschränke ausbauen
Fußboden entfernen
Tapeten entfernen
Zwei tragende Wände entfernen
Zwei Stahlträger einsetzten
Estrich in einem Stockwerk raushauen
Einen offenen Kamin ausbauen
Drei Leichtbauwände einziehen
Vier Räume tapezieren
Zwei Räume mit Holzdecken verkleiden
Zwei Räume Fußboden verlegen
Holztreppe teils saniert
Türzargen lackieren
Schlitze für neue Steckdosen klopfen
Heizkörper ausbauen
Elektrik teils neu verlegen
Vergipsen

Ich denke das reicht für 3 1/2 Wochen bisher. Keine Sorge, bin nicht alleine. Und kann sicherlich nicht alles. Aber zusammen kommt man richtig gut voran!
Vielleicht gibt es nächstes Mal ein Vorher - Nachher Bild von einem Bereich wenn es sich jemand wünscht :-)

Das da dann das Laufen zu kurz kommt ist irgendwie klar. Aber meistens war ich eh viel zu müde oder schlapp um noch raus gehen zu können.
Seit einigen Tagen geht es aber wieder bergauf. Immerhin habe ich es letzte Woche auf 30 Kilometer gebracht und auch diese Woche sind es schon wieder 15! 
Und mein Tempo hat die Pause auch nicht geschadet. Egal wie weit ich laufe, die Pace ist konstant bei 4:35 min/km. Ok, solange ich nicht über 14 Kilometer komme. Mehr schaffe ich gerade kaum ;-)

Aber wenn mich etwas die letzten Läufe lehrt, dann dies: Nicht auf die Geschwindigkeit kommt es an! Wie oft bin ich wie verrückt irgendeiner Zahl hinterher gerannt. Habe dabei die Natur und mich vergessen. Heute das ganze anders herum. Ein plätschernder Fluss, blühende Kirschbäume, Bärlauchduft und ein Sonnenuntergang. Wenn man sonst nur noch in Staub, Dreck und Tapetenkleister steht lernt man das wichtige wirklich zu lieben! Hoffentlich vergesse ich das nicht wenn es Richtung Sommer wieder um meine Form hoffentlich besser gestellt ist.


Bis dahin:
Genieße was du hast!

Markus