Dienstag, 8. März 2016

Lebenszeichen

Hallo,

viel zu lange ist es her, dass ich mich zuletzt gemeldet habe. Und ob es in der nahen Zukunft besser wird mag ich auch erstmal bezweifeln.
Warum das ganze? Nunja, um ehrlich zu sein ist etwas die Luft raus. Nachdem ich den 50 km Lauf in Rodgau aufgrund mangelnder Form verpasste hatte hatte ich auch erstmal kein Ziel vor Augen. Und so lief ich dann auch im Februar. Mit vielen Pausen, völlig planlos und trotzdem noch auf 234 Kilometer. Ganz okay, aber eben auch ein Marathon weniger wie im Januar.
Und der bereits begonnene März? Reden wir nicht drüber :-)
Dazu kam im Februar nochmals eine kleine Krankheitsphase und vor allem der vobereitende Streß des Hausumbaus. Heute dort im Baumarkt, morgen dort etwas raussuchen, übermorgen das planen und Zeit mit der Familie will man auch noch verbringen. Irgendwie eben alles zuviel gerade. 
Und da es nun am Montag endlich losgeht mit dem Krafttraining beim Hausbau wird es ganz sicher nicht weniger. Ob ich da überhaupt noch dazu komme meine Laufschuhe zu binden sei dahingestellt. Leider. 
Ich merke selbst wie gut es mir tut wenn ich eine Stunde für mich habe und die frische Luft einatmen darf. So wie gestern. Schnelle 15 Kilometer nach einem Fachgeschäftbesuch nach Hause. Die eine Stunde war wundervoll. Die ganze Zeit Richtung Sonnenuntergang und auf schon fast vergessenen Pfaden. Wieso nicht immer so?
Hoffentlich erinnere ich mich noch daran wenn ich dann in, hoffentlich wenigen, Monaten wieder mehr Zeit habe um die Erde laufend zu erkunden. Wünsche, eher Träume, habe ich noch genügend für dieses Jahr. Und zumindest zu einem Lauf im Herbst bin ich bereits angemeldet. Ein Marathon im Jahr muss eben sein und bis Ende September sollte ich doch wieder auf den Beinen sein.


Solange wünsche ich allen frische Beine, viel Gesundheit und wenig Schmerz und vor allem Freude an dem was du tust! Lauft für mich eine große Runde mit :-)

Bis dahin:
Hoffentlich bis bald

Markus

Kommentare:

  1. Hallo, Markus, auch wenn du zeitweilig deine Laufschuhe aus genannten, schönen Gründen nicht schnüren kannst, es werden Zeiten kommen, da steht das Haus, der Garten ist angelegt, dein Junior ist größer, dann kannst du wieder in die Vollen gehen, ein bei ein, wie mein Oma schon sagte, du hast noch soooooooooooooo viel Zeit.

    Viel Glück für alles !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Zeit habe ich genug. Aber eben keine Geduld. Aber manchmal gibt es eben im Leben wichtigeres!

      Löschen
  2. Lieber Markus,
    ach genieße doch einfach die (vielleicht selteneren) Läufe, die sich gut ausgehen und versuch nicht, alles auf einmal zu machen. Heuer ist nun mal Hausbau dran und laufen wirst du noch viele, viele Jahre! :)
    Viel Erfolg bei deinen/euren Plänen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Zeit, in der ich rauskommen werde, werde ich auf jeden Fall genießen. Den Frühling ganz ohne Laufen kann ich mir dann doch nicht vorstellen :)

      Löschen
  3. Antworten
    1. Ich "renoviere" seit einem halben Jahr ;)
      Z.B. habe ich vor drei Wochen einen Schwingschleifer gekauft (und noch nicht mal ausgepackt :D )

      Löschen
    2. Schau, deswegen leihe ich nur aus :D
      Wann bringst ihn mir vorbei? Ich hoffe einfach mal dass nicht neben mir wohnen wirst ;)

      Löschen
  4. Wart mal ab, sobald es wärmer wird und die Sonne scheint :)
    Dann läuft das Ganze bestimmt wieder von alleine und du lässt wie gewohnt zahlreiche Kilometer hinter dir ;)

    Und bis dahin: ein unterschwelliges schlechtes Gewissen ist nicht gut für die Seele (kenne ich von mir). Passt halt momentan nicht, abhaken, kommen bessere Zeiten :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoffen wir es mal. Aber zu warm darf es auch nicht sein. Die Hitze vertrage ich nicht :D Aber bis dahin dauert es eindeutig noch n Weilchen und ich habe genügend andere schöne Arbeiten vor mir

      Löschen
  5. Lieber Markus,
    es gibt Phasen im Leben, da haben einfach andere Sachen die größere Priorität als das Laufen - dafür wird später wieder mehr Zeit sein! Genieße die jetzige Zeit, wenn die Kinder klein sind und ihr Euer zuhause aufbaut - die Zeit kommt nie mehr wieder und auch wenn es eine anstrengende Zeit ist, es ist eine schöne Zeit! :-)
    Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz genau, Anna. So ist es eben. Mal sind es die Kinder, dann das Haus, dann die Familie oder Eltern. Oder eben eine VErletzung. Alles passiert zu seiner Zeit und gehört dazu

      Löschen
  6. Hallo Markus, wir hatten uns auch schon gewundert, was mit Dir ist .... so erklärt sich einiges. Die Lust am Laufen wird sicher schnell wiederkommen, und wenn Du Dich darauf freust, wirst Du sicher auch wieder die Zeit dafür finden .... und wenn es der Lauf hin zur Arbeitsstelle im Sommer ist. Wünsche Dir viel Erfolg und wenig Streß beim Hausumbau. P.S. Können Dich nicht Deine Lieben mit dem Fahhrad begleiten, wie alt ist der "Große" denn jetzt?
    Viele Grüße aus Nürnberg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da meine Frau wieder hochschwanger ist wird das schwierig mit dem Begleiten ;) Und der Kleine fährt zwar gerne Laufrand, aber mit seinen 2 1/2 einfach noch nicht schnell und weit genug ;)

      Löschen
    2. Ups, da hatte ich den Kleinen als älter in Erinnerung ... stimmt, mit dem Begleiten ist es unter diesen Umständen schwierig. Also doch der Lauf zur Arbeitsstelle ;-)

      Löschen
    3. Sobald ich nach dem ganzen Umbauen wieder arbeite ist das defintiv eine Option. Erstmal habe ich 2 Monate frei :)

      Löschen
  7. Hallo Markus,
    wie spannend. Da schaue ich mit einem schlechten Gewissen zurück in die Bloggerwelt und kann dir gleich die Hand geben ^^ Es kommen eben Zeiten, in denen andere Dinge vorne stehen. Das darf auch mal sein. Das Schöne ist: die Zeiten ändern sich. ; )
    Liebste Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann willkommen zurück Julia :)
      Pausen gehören dazu und geben uns Kraft für das was noch kommen mag!

      Löschen
  8. Moin Markus,

    neuerlicher Nachwuchs, Hausbau, das sind doch schöne und aufregende Dinge. Die können zwar das Laufen nicht ersetzen, aber positiv sind die auch. Und ganz wirst Du aufs Laufen schon nicht verzichten müssen.

    Lauft ne Runde für mich mit, haha, ich bin noch nie in einem Monat 234 km gelaufen und bei Dir ist es ein schlechter. Also alles relativ.

    Viel Spaß und möglichst wenig Ärger beim Häuslebau! Zeig bei Gelegenheit mal ein paar Fotos.

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, vielleicht gibt es mal n paar Bilder. Suchbilder in denen man mich vor lauter Staub nicht findet oder so :D
      Na, so wie es bei dir, gerade im Januar lief, waren die 234 Kilometer aber auch nicht so weit weg ;)

      Löschen
  9. Lieber Markus,
    ach das sind so die Phasen im Leben. Man kann nicht immer alles so gestalten, wie man gern möchte. Aber es sind doch auch spannende Dinge, die da bei Dir passieren. Und die Du sicher auch nicht missen möchtest (zumindest das nachher fertige Haus, reden wir mal nicht von der Arbeit dran) Widme Dich ihnen ganz, und bald kannst Du Dich auch wieder dem Laufen widmen. Und überhaupt, 234 km sind ja auch kein Pappenstiel!
    In dem Sinne, nach einer gefühlten Laufpause kommt der Spaß nachher doppelt wieder!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wenn es mal alles fertig ist, mein 2. Kleiner gesund auf der Welt ist habe ich sicherlich Grund zur Freude. Aber bis dahin ist es eben noch ein Weg. Einen den ich gehen darf, ohne zu laufen ;)

      Löschen
  10. Lieber Markus,

    mach mal Laufpause, scheint so, als ob Du momentan andere Prioritäten hast...

    Salut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz genau so sieht es aus. Wobei ganz Pause wird es wohl nicht geben. Aber deutlich weniger :)

      Löschen
  11. Hallo Markus!
    So eine Phase hatte ich auch gerade, obwohl du mit dem Hausumbau etc. ganz schön eingespannt bist und das ja auch Vorrang gegenüber dem Laufen hat. Genieße dann einfach die Stunde, die du dir ab und zu nehmen soltest und neue Energie beim laufen tankst. Alles andere kommt dann wieder von allein... :-)
    LG Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wir kommen gestärkt zurück. Auch wenn das Aufbauen der Form eine ganz neue Herausforderung wird ;)

      Löschen
  12. Hallo Markus, Laufen ist eine der schönsten Nebensachen der Welt! Im Moment stehen gleich mehrere Hauptsachen an - du wirst manchmal vermutlich nicht einmal Zeit haben, die Nebensache zu vermissen. Trotzdem bin ich sicher, du wirst sie immer dann genießen, wenn du sie erleben kannst. Ich wünsch dir, dass das auch in den kommenden Monaten öfter Mal der Fall sein wird. Und ab Spätsommer wird wieder alles anders ...

    Viele Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wharschienlich werde ich nichteinmal Zeit und Kraft haben mir die Schnürsenkel zu binden. Aber warten wir es mal ab! :)

      Löschen
  13. mal ne blöde frage, woher bist du denn eigentlich? ich habs leider vergessen und jetzt bin ich grad neugierig :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein paar Kilometer östlich von Stuttgart ;)

      Löschen