Montag, 4. Januar 2016

Mein 2015

Hallo,

als kleiner Zahlenfreak musste ich auch mal meine zurück gelegten Kilometer für 2015 aufbereiten:


Auf den ersten Blick ein ganz guter Anblick. Wenn ich mir nicht andere Ziele gesteckt hätte. Gelaufen bin ich 2879,25 Kilometer in 2015. Echt ganz gut, aber eben nicht die 3000 Kilometer die als Ziel gesetzt waren. Naja, nach ein paar Krankheiten ab dem Herbst war einfach nicht mehr mehr drin. Aber so spielt das Leben eben manchmal. Neben Höhenflügen gibt es auch Rückschläge. Sonst wird es langweilig und einseitig. Ich weiß in der Zwischenzeit damit umzugehen und diese zu akzeptieren.
Gesteigert habe ich jedoch meine Pace. Zwar nur minimal, aber das es überhaupt so weit kam ist für mich verblüffend. Denn ich kam mir dann doch teilweise ziemlich entspannt vor. 
Was ich aber auf jeden Fall gerne steigern würde dieses Jahr sind die Höhenmeter. Wirklich viele sind die 30000 nicht. Aber ein guter Anfang. 



Auf das Jahr aufgeteilt sieht man dann das nach einem zähen Winter ich in Richtung Hamburg Marathon und dann meinem absoluten Highlight - dem der Umrund Gozo zu Fuß - es aufwärts ging. Die Form kam also eher durch die längen Wettkämpfe. Aber es waren soweiso sehr entspannte Wettkämpfe dieses Jahr. Kein Rennen nach Bestzeiten, kein Erreichen bestimmter Marken, sondern immer mehr Genuss. 
Der Frühsommer und Sommer verlief dann gigantisch. Neben dem vielen Laufen kamen dann auch noch Touren mit dem neuen Rad dazu. Immerhin über 1000 Kilometer bin ich auch damit gefahren.
Die Form wollte ich gerne in den Winter retten bis es mich eben im Oktober ziemlich erwischt hat und ich 2 Wochen fast gar nichts machen konnte. Somit kein Ultra im Bottwartal und auch erstmal keine schnellen Zeiten mehr. Dachte ich. Bis zur Bestzeit über 10 Kilometer im November. Wie aus dem nichts, und daher umso schöner.
Durch den frühlingshaften Dezember habe ich dann auch nochmals Kraft und Lust schöpfen dürfen um dann über Weihnachten nochmals krank zu werden. Ansonsten wären hier sicherlich auch mal die 300 Kilometer in einem Monat drin gewesen. Aber so habe ich schon Ziele für das neue Jahr.
Welche das dann genau sind und wie es weiter gehen wird, und wieso vielleicht auch nicht mehr so viel, weit, schnell dann in meiner Jahresplanung für 2016.

Bis dahin:
Euer Highlight in 2015?

Markus

Kommentare:

  1. Nach so tollen Läufen in 2015 wünsche ich dir neue spannende Wettkämpfe in einem gesunden 2016!

    AntwortenLöschen
  2. Kannst sehr zufrieden sein mit DEINEM vergangenen Laufjahr, bist jung und knusprig, da geht noch viel, wir werden daran teilnehmen - YES !!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch wenn es dieses Jahr vielleicht etwas weniger wird. Es wird nicht aufhören :)

      Löschen
  3. Da kann man doch nicht meckern! :-) Und die paar Kilometerchen, die Dir an den 3.000 gefehlt haben, schaffst Du in diesem Jahr locker!

    LG Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aufgrund privater Umstände bezweifle ich das. Aber dazu bald mehr...

      Löschen
  4. hättest du mal an silvester noch einen ultra von 120 km gemacht... dass du auch immer so kurz vom ziel aufgeben musst :D
    aber sonst lässt sich doch nicht meckern! wow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 11 schnelle Kilometer haben mir da gereicht ;)
      Aber wenn du mitläufst können wir das am Wochenende ja nachhoeln :D

      Löschen
  5. Respekt, und was die Höhenmeter betrifft finde ich das absolut kongruent, pro 1.000 km 10.000 Hm, das ist ähnlich bei mir. Deine Pace ist für mich absolut unerreichbar bei den Höhenmetern - aber auch ganz ohne ;-)
    Mach weiter so!

    Salut und ein gutes neues Jahr noch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde n paar mehr hätten es eben sein dürfen. Gestern z.B. bei 11 km wieder 350HM. So stelle ich mir das vor. Aber bitte bei gleicher Geschwindigkeit :)

      Löschen
  6. Hallo Markus,
    tja so ist das. Da läuft das Jahr super und dann scheitert es an ein paar Kilometerchen! ;D

    Ich finde deine Ergebnisse trotzdem beeindruckend und den 3tausender knackst du heuer.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eben, echt schade. Wenn ich mir das so anschaue hätten die eigentlich drin sein sollen

      Löschen
  7. Ein tolles 2015...
    ...und 2016 wird dann eben noch ein bisschen toller; oder "more awesome".

    Ich mag diese Zahlenspiele, denn irgendwie motivieren sie gerade in den letzten Wochen immer wieder nochmal an der Statistik zu feilen.

    Alles Gute für 2016!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Zahlen müssen sein. Sind eben nicht manipulierbar. Und extrem aussagekräftig

      Löschen
  8. Tolle Bilanzen - nur wie du das mit dem sensationell gesteigerten Kalorienverbrauch hingekriegt hast, versteh ich nicht. Neuer Berechnungsalgorithmus in der Uhr?! ;-)

    Auf dass die 3.000 km-Marke 2016 fallen möge! Und wenn nicht: Hab einfach weiter Spaß am Laufen und bleib gesund!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tatsächlich kann es mit einer neuen Uhr zusammen hängen. Danke für die Idee. Hatte mich auch gewundert. Bin im Januar von der FR210 auf die FR220 umgestiegen.

      Löschen
  9. Auch wenn du dein Ziel nicht vollständig ereicht hast kannst du auf alle Fälle stolz sein.
    Weniger krank werden sollte definitiv auf deiner Vorsatzliste für 2016 stehen ;) Auf jeden Fall wünsch ich dir das. Ist ja auch nervig ;)

    Ansosnten - ich bin gespannt auf deine Pläne und ich liebe Statistiken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, gesund bleiben ist wahrlich eine gute Idee! :)

      Löschen
  10. Zahlen, zahlen, zahlen und beieindruckend sind sie - vor allem die Höhenmeter. Und 3000 ist ein tolles Ziel und wenn nicht in 2016, dann vielleicht in 2017?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, eben. Habe ja noch etwas Zeit alle Ziele zu erreichen :)

      Löschen
  11. Unser Highlight 2015: die Erkenntnis, wie toll doch schmerzfreies und unbehindertes Laufen ist ... nach 3 Wochen Zwangspause mit Wadenverletzung :-)
    Alles Gute 2016, Markus! Sind gespannt auf Deine Pläne.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Gesundheit steht immer über allem! :)

      Löschen
  12. Was sind schon ein paar "Kilometerchen" mehr oder weniger wenn man gesund ist uns Spaß am Laufen hat... Klar, man setzt sich Ziele, manchmal soll es aber nicht sein und ohne die krankheitsbedingten Pausen hättest Du Dein Ziel bestimmt erreicht!! :-)

    Ich wünsche Dir für 2016 alles alles Gute und viel Gesundheit!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz genau. Am wichtigsten sollte erstmal die Gesundheit und der Spaß sein.

      Löschen