Dienstag, 24. November 2015

Gedankenversunken durch die Nacht

Hallo,

Probleme kommen - Probleme gehen.
Winter ist da - Zeit für wärmende Kleidung.
Musik kommt in mein Kopf - und ist doch gleich wieder vergessen.
Der Laufwind umweht meine nackigen Beine - und kühlt mich doch nicht aus.
Gedanken sind da - aber zu schnell vergessen.
Stirnlampe an - Stirnlampe aus.
Entscheidungen können gefällt werden - wüßte ich sie nur noch.
Hügel hoch - Hügel runter.
Tempo spielt keine Rolle - es ist das Gefühl das zählt.

So lief ich gestern Abend bei (fast) Vollmond meine Stunde, dachte an vieles und doch wieder nichts, summte Lieder, die mir sonst peinlich wären und genoss es einfach die 13 Kilometer laufen zu dürfen. Ganz ohne Stress und geleitet vom Mond und einer inneren Zufriedenheit.

http://media9.news.ch/news/680/270119-vollmond.jpg

Bis dahin:
Entspannte Läufe wünsche ich

Markus

Kommentare:

  1. Hallo Markus,
    das klingt ja maximal entspannt. Nur die nackten Beine... oder meintest Du "Waden"? ...oder habt Ihr andere Temperaturen als wir...?
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch bei uns ist es kalt, aber bei positiven Temperaturen bleibt die kurze Hose an. Warm wird es mir beim Laufen schnell genug. Und eine 3/4 Hose besitze ich garnicht ;)

      Löschen
    2. Bei dir herrschen nachts noch positive Temperaturen? Neid. Wir haben grad -7...
      Maximaltemperatur 3 Grad. Brrrr

      Löschen
    3. Naja, schwankt immer zwischen knapp Minus und etwas Plus. Aber noch nicht zu kalt für kurze Hosen ;)

      Löschen
  2. Das liest sich richtig poetisch. Schön, eine tolle Motivation, wenn ich morgen endlich wieder Zeit zum Laufen finde!

    LG Volker

    AntwortenLöschen
  3. Das war immer mein Traum. Nachts zu laufen. Irgendwie möchte ich da immer raus, aber die Angst isst doch größer :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Morgen abend ist Vollmond. Da solltest du raus. Einfach ausprobieren :)

      Löschen
  4. Klingt schön!
    Den Mond möchte ich heute und morgen auch unbedingt noch ausnutzen... :) (aber langbehost!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach das. Und was die Bekleidung betrifft: Jede(r) nach seinem Gusto :)

      Löschen
  5. Markus, wie gut ich das kenne! Die ganzen tollen Ideen, die einem beim Laufen kommen, sind hinterher oft vergessen. Und am Sonntag wurde ich von einem unerwarteten Passanten beim Singen erwischt ;-)
    Toll geschrieben, danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohja, beim Singen erwischt werden. Kenne ich zu gut. Aber stört mich bei Nacht dann auch nicht. Da erkennt mich eh niemand ;)

      Löschen
  6. Echt schön geschrieben! Solche Gedanken kenne ich und entstehen bei mir auch nur hauptsächlich beim Laufen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, außerhalb des Laufens versuche ich gleich alles aufzuschreiben oder zu besprechen. Aber beim Laufen kommen und gehen sie.

      Löschen
  7. Das hört sich einfach nur herrlich an, genau so soll das Laufen sein!! :-))
    Ich wünsche Dir noch viele solche Läufe!!

    AntwortenLöschen
  8. Antworten
    1. Bald wirst du auch wieder dürfen. Ich drücke dir die Daumen!

      Löschen
  9. Boa bist du kreativ! Mein lieber Scholli, wenn es das nicht mal auf die Motivations-Wand schafft :)

    Nennt man sowas dann eigentlich RunnersHigh?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Motivation ist immer gut.
      Ich würde es eher Genuß nennen!

      Löschen
  10. Das hört sich ja sehr poetisch an - bei Frauchen höre ich zu dieser Jahreszeit immer nur "klapper, klapper, brrr, kalt, wann sind die xx km endlich um?" ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immerhin sind es 2 xx ;) Sonst lohnt es sich ja nicht! :)

      Löschen
  11. Das ist wirklich Zen! Relaxt geschrieben und relaxt gelaufen. Schön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz genau. Manchmal läuft es eben einfach.

      Löschen
  12. Lieber Markus,

    das klingt verdammt schön!

    Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen