Montag, 14. September 2015

Vollgas und mit Erfolg durch den Schurwald!

Hallo,

der Sommer und der Urlaub vergingen viel zu schnell, aber was ich in dieser Zeit gemerkt habe: Das Training lief richtig gut und ich konnte wieder Zeiten laufen, die ich nicht mehr für möglich gehalten hatte. Daher meldete ich mich auch ziemlich spontan zum Schurwaldlauf an. Ein Halbmarathon mit 400 HM. 
Bereits zwei Mal hatte ich in den letzten drei Jahren teilgenommen und jeweils den 2. Platz der AK geschafft. Doch dieses Mal sollte es besser werden. So mein Wunsch.

Los ging es im Station bevor wir dann auf einem anspruchsvollen Profil die ersten 16 Kilometer durch den Wald laufen sollten. Immer wieder wenn man dachte weiter hoch kann es nicht gehen kam ein kurzes Gefälle und es ging doch wieder hoch.

Bereits zu Beginn hatte ich mich vorne positioniert und blieb auch die ersten 2 Kilometer am führenden dran. Bei der ersten knackigen Steigung war das dann aber nicht mehr möglich und ich musste ihn ziehen lassen. Doch ein Radfahrer bleib bei mir und an diesem konnte ich mich gut orientieren. Unmittelbar hinter mir waren nochmals zwei Läufer. Aber eben hinter mir. Sobald es etwas flacher wurde konnte ich diese auch gut auf Distanz halten und schaffte es so einige Meter zwischen uns zu legen.
Irgendwann kam eine scharfe Kurve und ich drehte mich mal um. Etwa 80 Meter hatte ich Vorsprung. Doch dafür war ich auch komplett außer Puste. Egal, was trinken an einem der 5 Verpflegungsstellen und weiter geht's!
So liefen wir bergan und bergab mit konstanten Abstand. Vorne der Fahrradfahrer, auf dem 2. Platz gesamt ich und mit Abstand der Drittplatzierte. Nur dahinter konnte ich keinen mehr erkennen. Das beruhigte mich dann auch etwas. Denn es kamen auch einige Magenkrämpfe dazu. Egal, jetzt sollte es bergab gehen. Und da flog von hinten plötzlich einer an mir vorbei. Scheinbar behinderten mich der Magen doch etwas. Ich sprach kurz mit ihm ob er was von dem 4. Platzierten wüsste und schickte ihn weiter da die Krämpfe doch Überhand nahmen.

Doch wirklich Abstand brachte er nicht zwischen uns. Wahrscheinlich war mein Ehrgeiz auch einfach zu groß. Entsprechend lief ich mit maximal 30 Meter hinter ihm.
So liefen wir 3 Kilometer dahin und dann hatte ich wieder Kraft. Also an ihm vorbei. 3 Kilometer in Folge lief ich unter 4 min/km durch die Weinberge und hatte schnell eine Abstand. Dann war ich aber auch froh, dass es nur noch ein Kilometer bis ins Ziel war. Also rauf auf die Tartanbahn, umdrehen, niemand entdecken und genießen!




Nach 1:28:44 h lief ich als 2. gesamt und 1. der AK30 ein. Absolut fertig, aber auch glücklich!

Schnell eine Finsihermedaille, etwas trinken und dann mal kurz auf dem Rasen ausruhen. Nach 2 Minuten ging es aber wieder und man sah mir meine Zufriedenheit auch an :-)
Sogar Fußball spielen mit dem Kleinen ging wieder.


 Nach dem Duschen und warten auf dem letzten Finisher gab^'s dann noch eine schöner Siegerehrung der AK-Klassen. Also durfte ich sogar ganz hoch auf's Treppchen :-)


Bis dahin:
Mit der Form darfs weiter gehen!

Markus


Kommentare:

  1. Mein lieber Mann, 2. im Gesamteinlauf! Das ist schon was, Glückwunsch! Kannste stolz sein.

    AntwortenLöschen
  2. Das ist doch ein supertolles Ergebnis! Glückwunsch - zum Gesamt Zweiten, AK 1. und zur tollen Zeit bei den Höhenmetern. Da fragt man (Bär) sich, was rausgekommen wäre, wenn Du keine Krämpfe gehabt hättest ....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der erste war im Ziel 6 min vor mir.Also den hätte ich wohl trotzdem nicht mehr bekommen :)

      Löschen
  3. Tolle Nachrichten, und du hast Recht, so kann es weitergehen - stetig - Glückwunsch !

    AntwortenLöschen
  4. Glückwunsch, Markus, tolle Leistung.

    Schade mit den Magenkrämpfen, ohne sie wäre Dir der Angriff auf die Spitze sicher gelungen.

    Aber Zweiter in der Gesamtwertung ist der Hammer!

    Lg Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 6 min aufzuholen wäre wohl an dem Tag nicht drin gewesen. Aber entspannter laufen hätte ich dann können :)

      Löschen
  5. Herzlichen Glückwunsch!! Du bist wirklich sehr gut in Form :-) So darf es ruhig weitergehen!! ;-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Lieber Markus,
    gratuliere! Super Lauf - trotz Magenproblemen nicht aufgegeben, das zählt doppelt! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doppelt? Dann wäre das ja der 4. Platz :P Aber bin schon ganz zufrieden! :)

      Löschen
  7. Gratuliere Dir Markus, ist ja wirklich ein anspruchsvoller Lauf...war irgendwann vor 8 oder 9 Jahren dort unterwegs. Umso schöner ist und stolzer macht so ein 2.Platz gesamt.

    Salut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohja, kannte den Lauf auch von meinen vorherigen Teilnahmen. Viel zwar schonmal schneller dort, aber nie besser von der Platzierung her

      Löschen
  8. Alle Achtung. Da hat das Adrenalin aber ordentlich zugeschlagen. Herzlichen Glückwunsch!

    AntwortenLöschen
  9. klasse Leistung. Eine Seite sub 1.30...das kann cih mir nicht mal vorstellen...echt klasse Leistung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unter 1:30h sollte fast immer drin sein wenn das Profil stimmt bei mir. Aber selbstverständlich ist das natürlich nicht. Habe dafür auch etwas trainieren müssen ;)

      Löschen
  10. Hallo Markus
    Tolle Zeit und geniales Erlebnis, dass du dir den hart errungenen Podestplatz sichern konntest. Auf Rang zu laufen ist doch noch einmal eine Ecke spannender, als "nur" einer Wunschzeit nachzurennen :-)
    Gute Erholung und weiter so!
    Liebe Grüsse
    Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohja, ich hatte die ganze Zeit nur diesen 2. Platz im Kopf :) Verrückt was das mit einem macht!

      Löschen
  11. Mein lieber Scholli, da hast du aber einen rausgehauen!
    Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung, das Treppchen hast du dir mehr als verdient!!!

    AntwortenLöschen