Montag, 13. Juli 2015

Hätte, hätte, ...

 Hallo,

geplant war ein ruhiges Wochenende mit Grillen am Samstag Abend und einem Halbmarathon am Sonntag Morgen. Dafür hatte ich sogar einen Startplatz gewonnen. Beim Ermstal Marathon in Metzingen. Aber wie es eben manchmal so reinspiel wurde es Samstag Abend doch etwas später und das frühe Aufstehen am Sonntag Morgen war nicht verlockend.
Okay, sah mein Sohn etwas anders. Aber dann haben wir eben 3 Stunden zusammen gespielt, gelesen, und Spaß gehabt. Auch ohne Laufklamotten. Wobei es durchaus in den Beinen gekribbelt hat.
Mit dem Aufstehen meiner Frau war dann auch der Plan gereift einfach einen privaten Halbmarathon zu laufen. 13 Kilometer flach am Fluss entlang und dann knapp 9 Kilometer hügelig über den Berg war der Plan.

Also Kindersitz aufs Fahrrad, Trinkflasche gerichtet und Laufklamotten an. So kamen wir entspannt voran, auch wenn einige andere Fahrradfahrer und Spaziergänger den schönen sonnigen Vormittag nutzten.
Einige Fahrradfahrer sogar so gemächlich, dass wir diese immer wieder einholten. Und immer wieder dieser Blick. Was? Ihr hier? Mist, wir müssen schnell weiter :-)

Nach einiger Zeit schickte ich meine Frau mit dem Fahrrad eine Abkürzung den Berg hinauf, damit sie das steilste Stück umfahren konnten und ein wenig Vorsprung hatten bevor ich den Berg hinaufkam. Die Steigung ist im gesamten zwar nicht so wild und steil, aber 5,4 Kilometer mit 2,2% und 120 Höhenmeter können sich ganz schön ziehen. Noch dazu wenn man von Gegenwind überrascht wird. Also Tempo etwas runter, nur noch einen hohen 4er Schnitt und hoch schnaufen.

Oben angekommen hieß es für uns zwei erstmal durchschnaufen und dann so strahlen wie der Sohnemann. Der wollte am liebsten helfen das Fahrrad hoch zu schieben.
Aber jetzt war keine Hilfe mehr nötig. Die 4 Kilometer nach Hause legten wir dann zwar zügig, aber entspannt zurück.

Daheim wartet dann eine Abkühlung durch meinen Sohn auf mich und ein entspannter Nachmittag mit meiner Familie.


Dieser Halbmarathon war also rundum gelungen und noch dazu vollkommen ungezwungen. Es muss ja nicht immer gleich ein offizieler Lauf sein. Auch wenn die Finishermedaille bestimmt schön gewesen wäre. Aber wer weiß schon was nächstes Jahr ist. Und wie lange solche Betätigungen mit der Familie noch möglich sind bevor der Kleine wirklich selber los will.


21,2 km - 172 HM - 4:39 min/km - 156 Ø HF - 24 °C - 1554 kcal

Bis dahin:
Sportliche Familienzeit ist nicht zu toppen

Markus

Kommentare:

  1. ich hab zwar keine kinder aber ich glaube das lächeln des sohnemanns ist weitaus mehr wert als die finishermedaille :) total schön zu lesen dein text.

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt doch nach nem klasse Wochenende: Guter(?), langer Samstagabend, Spaß mit der Family und einen ungezwungenen, lockeren (für mich wäre die Zeit mal wieder NICHT locker gewesen^^) Halbmarathon. ich wette, da hattest du ein deutlich besseres Wochenende als so mancher verbissene Läufer beim Halbmarathon, der unbedingt seine Medaille und ne Bestzeit wollte und darum seit Wochen neben dem Training das soziale Leben, die Familie und den Spaß am Laufen vergessen hat. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ein guter Samstag Abend. Wir haben gegrillt. Geht's besser? ;)
      Ich war wirklich extrem locker beim Laufen, aber wahrscheinlich hätte ich es auch nur noch einige Kilometer so durchgehalten bevor ich kämpfen hätte müssen...

      Löschen
  3. Ach ja, da kann ich dir nur bedingungslos zustimmen, macht Spaß, mit der ganzen Familie unterwegs sportlich sein, wir machen das manchmal sogar mit drei Generationen zusammen, toll - irgendwann läuft dein Ableger an deiner Seite, da könnte ich jetzt schon wetten, es steckt an, wenn die Eltern sich bewegen, ich weiß das ganz genau !!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwann zusammen laufen; das wäre wirklich ein Traum! :)

      Löschen
  4. Lieber Markus,
    so ein gemeinsames Familienerlebnis ist doch auch eine feine Sache und vor allem habt Ihr alle 3 etwas davon!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wir waren alle drei an der frischen Luft, hatten schöne gemeinsame Zeit zusammen und zwei waren sportlich tätig. Perfekt!

      Löschen
  5. Lieber Markus,
    gute Entscheidung... an manchen Tagen fällt es wirklich leicht, mal spontan umzuschwenken. Und es hat sich für euch alle ausgezahlt! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, habe auch nach meiner innerlichen Absage keine Sekunde mehr an den offiziellen Halbmarathon gedacht. Sondern mich mehr auf die Familienzeit gefreut.

      Löschen
  6. Das ist doch ideal, wenn sich das Laufen so mit der Familie vereinbaren lässt. (Oft ist es ja das eine oder das andere - leider.) Eine absolut gute Entscheidung! (Und ich denke auch, dass ihr in Zukunft noch zusammen laufen werdet!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, beides zusammen ist wirklich die Krönung!

      Löschen
  7. Das ist schön zu lesen, lieber Volker.

    Familienzeit lässt sich durch keinen Event der Welt ersetzen und toppen. Well done.. wobei.. langsamer 4er-Schnitt. für diese Aussage müsste ich Deinen Blog meiden. :-)

    Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal läufts eben besser und manchmal etwas schlechter. Aber es läuft ;)

      Löschen
  8. das hört sich doch super an! besser als ein "familien-hm" kann ein WK nicht sein ;)

    AntwortenLöschen
  9. Tze tze tze, einfach den gewonnen Startplatz verfallen lassen! ;-)))

    LG Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach weißte Volker, das war bereits der dritte gewonnene Startplatz dieses Jahr. Und die 2 anderen, unter anderem Hamburg Marathon, habe ich ja gerne mitgenommen ;) Da darf man auch mal etwas ruhiger machen :)

      Löschen
  10. Oh wie schön sich das anhört - eine sportliche Runde mit der ganzen Familie!! Da würde ich den Startplatz auch links liegen lassen und sofort mit der Familie losziehen!! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deinen Kleinen jagen dich doch bestimmt auch bald mit dem Fahrrad den Berg hinauf ;)

      Löschen
  11. Kannst Du nicht aus dem Foto eines Lächeln Deines Kleinen eine ganz individuelle Finishermedaille basteln? ;-)
    Und das sind doch die schönsten Läufe, solche bleiben in Erinnerung und nicht der xte. Halbmarathon ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gute Idee, nur was bitte ist basteln? :P

      Löschen
  12. das hört sich so toll an, dass es mir direkt ein lächeln ins gesicht zaubert! ich bin vor kurzem tante geworden und schon allein dieses gefühl ist so toll! ich bin soo kindernarrisch derzeit! :D

    danke für dein liebes kommentar, mir geht es auch endlich wieder besser. ich weiß, meine texte sind schwierig nachzuvollziehen, aber hier geht es zum glück nicht um meinen freund.

    schöne woche :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kinder sind auch was wundervolles. Wirst bestimmt auch bald sehen ;)

      Löschen
    2. ich hätte noch eine frage an dich :)
      was hast du denn für laufschuhe? oder kannst du mir vl welche empfehlen? derzeit gibt es ein angebot bei hervis... asics laufschuhe. oder kannst du mir einfach einen tipp geben worauf ich denn achten muss/sollte bei der auswahl? :)
      danke schon mal!

      Löschen
    3. Such dir einen der passt! Er darf nirgends drücken! Und er muss zu deinem Fuss passen. Und der ist so induviduell, dass man nicht sagen kann ob der Schuh xy dir passt!
      Des einzigste was ich sicher weiß: Die Farbe und das Disign sind egal! :)

      Löschen