Sonntag, 29. März 2015

Rößleweg - die Zweite

Hallo,

am Samstag war ich wieder einmal relativ spontan auf dem Rößlweg unterwegs. Wie bereits im Oktober letzten Jahres.
Damals noch zu Dritt auf die 52 Kilometer rund um Stuttgart gestartet waren wir dieses Mal 1 Läuferin und 10 Läufer die gemeinsam einige Kilometer und ordentlich Höhenmeter zurück legen wollten. Und so ging es bei strahlenden Sonnenschein morgens um 8 Uhr los. 
In einem angenehmen und ruhigen Tempo ging es über die Hügel rund um Stuttgart bis zur ersten Pause nach 20 Kilometer. Dann natürlich mit gigantischer Aussicht in den Talkessel von Stuttgart:

Kurze Zeit später dezimierte sich unser Läuferfeld und zu neunt ging es zur 30 Kilometer Marke. Dort gab es einen wunderbaren Verpflegungsstand und wohlgestärkt, dann aber nur noch zu 5 konnte unsere Reise weiter gehen.


Bei Kilometer 34 entschied sich der nächste auszusteigen und bei der gleichen Steigung wie schon im Oktober merkte ich, dass meine Kräfte extrem nachgelassen hatten. Zu sehr? Ich probierte es noch einen Kilometer und entscheid dann, als ich 50 Höhenmeter unter mir eine U-Bahn-Station sah auszusteigen. So schickte ich die letzten 3 auf die letzten 14 Kilometer.
Zwar wären diese auch bei mir noch irgendwie gegangen. Allerdings hätte ich die Truppe wahrscheinlich nur noch gebremst. Und irgendwie reichten mir die 38 Kilometer heute dann auch.

Also mit der U-Bahn zurück zum Auto, heim, duschen und dann? 
Warum brennt mein Kopf denn so? Innerlich wie äußerlich? Das wird doch nicht?
Doch!
Mein erster Sonnenbrand 2015. Wo andere gerade mal merken, dass die Sonne da ist werde ich rot. Jedes Jahr aufs neue eine Überraschung :-)
Nunja, nach ordentlichem eincremen habe ich heute schon eine Bräune. Ist doch normal Ende März, oder? ;)

Auf jeden Fall werde ich das nächste Mal probieren den gesamten Rößleweg zu laufen. Vielleicht ja dann einmal anderes herum. Würde gerne den letzten / ersten  Teil auch mal kennen lernen. 
Denn den Teil den ich jetzt schon kenne geht durch Wälder. Der, der mir fehlt durch die Weinberge.

38,2 km - 799 HM - 5:50 min/km - Ø HF - - 12 °C - 3164 kcal

Bis dahin:
Wie war euer Wochenende?

Markus

Kommentare:

  1. schöner lauf. ich war heute 28km laufen - das war für mich auch schon sehr anstrengend!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 28 Kilometer sind ja auch kein Pappenstiel mehr!

      Löschen
  2. Sehr schöne Beschreibung - und beim nächsten Mal schaffst Du die ganze Strecke :-) Unser Wochenende: gestern bei der einzigen bewölkten Stunde ist Frauchen 8mal denselben Berg hochgerannt (Training für Moritzberglauf hat begonnen ...) und heute Dauerregen, Dauerfrust :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, beim nächsten Mal sollte es dann wirklich klappen! :)
      8 Mal die gleiche Strecke? Respekt!

      Löschen
  3. Aller guten Dinge sind drei, die Strecke ist vom Profil her auch eine echte Herausforderung. Gut ist aber, dass man jederzeit aussteigen kann. Hast Du richtig gemacht...

    Salut

    AntwortenLöschen
  4. Sonnenbrand und Bräune. Die einzige Bräune, die ich ansetzen könnte, wäre Rost :-/

    Mal eben 38 km ... Du bist gut drauf!

    LG Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sollte die 38 Kilometer zur Zeit echt drauf haben sonst hätte ich bald n großes Problem ;)

      Löschen
  5. Sonnenbrand? Du Glücklicher! Und ich sitze hier in einem sturmumtosten Ferienhaus auf einem verregneten Ardennengipfel!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weiß nicht, was besser ist. Der Sonnenbrand juckt auf jeden Fall ordentlich

      Löschen
  6. Hallo Markus,

    hier im Rheinland hättest Du aufgrund des Shitwetters keine Chance zum Sonnenbrand gehabt. Aber gut, dass Du vernünftig warst - lieber früher aussteigen als später arge Probleme haben.

    Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schaffe es bei jedem Wetter n Sonnenbrand zu bekommen. Leider schon oft genug bewiesen ;)

      Löschen
  7. Lieber Markus,
    Sonnenbrand?! Das setzt Sonne voraus, hier war nur Sch...-Wetter. Sieht nach einem schönen Lauf aus, und 38 km sind eine gute Leistung. Vernünftig, auszusteigen, wenn mehr nicht ging. So hast Du nun noch ein Ziel vor Augen für die nächste Ausgabe...
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Richtig, wenn ich es jetzt schon geschafft hätte wäre es das nächste Mal langweilig!

      Löschen
  8. Antworten
    1. Ich wünschte, ich wäre im Flachland so schnell wie du bei 800 HM! XD

      Löschen
    2. Ja, ich weiß, schnell wars net. Aber des heben ich mir fürs nächste Mal auf :D

      Löschen
  9. hach ich find dich bewundernswert:D Mal schauen ob ich jemals in die Form komme dass ich mal eben 38km laufen kann....selbst ohne HM ne klasse Leistung

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach weißte. Ob des wirklich sooo toll ist ist relativ. Anderes finde ich dafür bemerkenswert...

      Löschen
  10. Das sieht richtig schön aus!! Wetter passt, Strecke passt und jeder hat mitmachen können solange er wollte - einfach perfekt!! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und MitläuferInnen sind nächstes Mal gerne gesehen ;)

      Löschen
  11. Beachtliche Höhenmeter, Strecke und Pace! Da du ja für einen Ultra trainierst werden die restlichen km auch irgenwann fallen ;)
    Bei uns gab es auch das erste heisse Wochenende dieses Jahres und ich bin auch knallrot. Ich hoffe bei dir geht es genauso schnell weg wie es kommt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe doch, dass des alles so klappt wie ich mir das in einem Monat vorstelle ;)

      Löschen
  12. Wow, das nenne ich mal einen Lauf! Tolle Beschreibung einer scheinbar wirklich interessanten Strecke. Höhenmeter und Pace können sich wirklich sehen lassen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also wenn mal in der Gegend bist darfst gerne mitlaufen ;)

      Löschen