Montag, 19. Januar 2015

Glückspilz oder doofe Idee

Hallo,

am Freitag erhielt ich eine E-Mail. Wie so oft sah es zuerst nach Spam aus. Dann danach als ob mir mitgeteilt werden sollte dass ich bei dem Gewinnspiel leider nicht gewonnen habe.
Aber das Gegenteil war der Fall. Ich habe gewonnen. Und zwar einen Startplatz für den diesjährigen Hamburg Marathon am 26. April. Inklusive Outfit, Pasta-Party, Finisher-Shirt, etc. Also schon ziemlich cool. Habe mich auch sehr gefreut.

Quelle: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/thumb/b/bf/Hamburg-Marathon-Logo.svg/220px-Hamburg-Marathon-Logo.svg.png

Bis das A B E R kam.

Markus, willst du nicht Anfang Mai, am 2. genau gesagt, 55 Kilometer quer über die Insel Gozo laufen?!
Ist so ein Marathon 6 Tage vorher wirklich zu empfehlen?
Wie mache ich das mit der Familie? Städtereise mit 1 1/2 Jahre altem Kind? Doofe Idee.

Ich stecke jetzt also in einer Zwickmühle. Natürlich würde ich gerne starten und auch diesen Marathon mitnehmen. Und wenn ich ihn vernünftig angehe könnte das mein Körper bestimmt auch verkraften. Hoffe ich. Denn das Highlight sollte eben Gozo werden.

Leider ist der Platz auch nicht übertragbar. Somit kann ich ihn auch nicht verlosen, weiter geben oder so. Würde ich wohl sonst sofort tun. Wäre das entspanntest im Moment.

So werde ich noch ein wenig über der Entscheidung grübeln und dann starten oder eben auch nicht.

Bis dahin:
Euer Rat?

Markus

Kommentare:

  1. Hallo Markus,
    also aus trainigstechnischer Sicht traue ich dir den Marathon so kurz vorher auf jeden Fall zu. Hamburg soll eine tolle Atmosphöre haben, also lohnt es sich den Lauf zu genießen ohne sich zu hetzen :)

    Aus familiärer Sicht ist es warscheinlich wirklich blöd eine Städtereise einzubauen, aber könnt ihr nicht außerhalb von Hamburg ein paar schöne Tage verbingen und "nur" zum großen Tag in die Stadt fahren?
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Problem ist eben auch dass wir 3 Tage nach dem Marathon schon verreisen. Und 2 Reisen dem Kleinen zumuten? Dann lieber alleine fahren? Gar nicht fahren?

      Löschen
  2. Huhu Markus,
    wenn das jemand schafft, dann du! :)

    Also Hamburg ist doch wirklich so ein schönes Städtchen... wenn ich mal in eine Großstadt ziehen müsste/wollte, dann nach Hamburg! Und mit Kinderwagen kann man die Stadt doch auch gut erkunden! Finde ich zumindest!

    Aber eine schwere Entscheidung... möchte ich dir wirklich nicht abnehmen!

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hamburg ist bestimmt toll. An das letzte Mal kann ich mich leider kaum erinnern....

      Kinderwagen ist sicherlich machbar. Aber irgendwie ist es eben doch laut und nicht kinderfreundlich. Und so lange will der Kleine auch nicht mehr sitzen. Sondern toben, viel toben und essen wie ein Kind eben isst. Auf jeden Fall nicht wirklich Restaurantfreundlich :D

      Löschen
  3. wenn du in hamburg starten solltest würde ich mir auf jeden fall überlegen auch hinzufahren und dich anzufeuern um dich einmal live in action zu erleben und nicht nur immer von deinen erfolgen zu lesen ;)
    einmal ein vorbild/blogger-treffen auf die andere art und weise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vorbild? Jetzt übertreib bitte bloß nicht ... !!

      Löschen
    2. ach komm, du bist für viele ein vorbild. ich habe gerade auf einem anderen blog gelesen dass drei andere blogs sie dazu bewogen haben ihr leben zu ändern. deiner ist einer davon ;)

      Löschen
    3. Danke, aber ich sehe es einfach nicht so. Trotzdem würde ich gerne lesen wo du das gelesen hast ;)

      Löschen
  4. Hallo Markus,
    erstmal Glückwunsch. Ich bin in Hamburg gelaufen und kann nur sagen: es ist KLASSE dort!
    Tja, da hast Du Dich nun in die Zwickmühle beracht. Ich würde Dir es zurauen, beides zu machen, ABER NUR, wenn Du nicht volle Kanne rennst, sondern einen Lauf als Training betrachtest.
    Soweit die sportliche Seite. Das andere wäre natürlich die Organisation, das hinzubekommen mit Reise, Unterkunft, usw.
    Tja, aber es gibt schlimmere Probleme, als diese kleine Zwickmühle, oder?
    Bin gespannt, was Du machst!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, dass es richtig toll sein soll habe ich schon gehört. Deswegen reizt es mich auch so sehr...
      Ja, könnte deutlich schlimmer kommen. Aber trotzdem ists ne doofe Entscheidung.

      Löschen
  5. Mir wäre es schon zu viel an einem Wochenende 42 km und am nächsten 55 km zu laufen. Dazu die ganze Reiserei und das auch noch mit so einem Lütten.

    Auf der anderen Seite bist Du jünger und besser trainiert als ich. Du könntest das sicher wuppen. Ob Du das aber Deine kleinen Familie antun möchtest, mußt Du selber entscheiden.

    Sorry, dass ich Dir den goldenen Tipp nicht geben kann.

    LG Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, gerade wegen dem Kleinen ist es mir kritisch. Ansonsten wäre des alles kein Problem... Aber Probleme sind dafür da um sie zu lösen... ;)

      Löschen
  6. Hm, schwierige Entscheidung, das musst DU selbst sehen, wie Du Dich fühlst und was Dir wichtiger ist...Hamburg ist sicher Bestzeiten tauglich und der Trail ist sicher ein ganz besonderes Naturerlebnis....

    Salut und viel Glück bei der richtigen Entscheidung

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, und ich weiß noch nicht wie ich entscheiden werde und soll.
      Um Bestzeiten geht es mir garnicht. Eher um das Erlebnis... Und Gozo werde ich auf jeden Fall laufen!

      Löschen
  7. Zwei Marathons in zwei Tagen ist an sich kein Problem, das habe ich auch schon getan, allerdings blieb ich am selben Ort und bin dann wieder dort gestartet wie am Tag davor.

    Hamburg ist DER Marathon in Deutschland für mich, abgesehen mal von Frankfurt, daher müsste ich dir eigentlich zuraten, wenn du dich fit fühlst, es mit deiner Familie arrangieren kannst, würde ich dir dazu raten. Es geht, vorausgesetzt, du bist gut vorbereitet.

    Bin gespannt, wie du dich entscheiden wirst !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir heißt die Entscheidung wohl: Alleine hinreisen oder nicht laufen. Bzw. nur auf Gozo laufen. Da ist der Urlaub gebucht und der Lauf entschieden.

      Löschen
  8. Lieber Markus,

    wer die Wahl hat, hat die Qual... da kann dir leider niemand helfen, aber ich denke Du weißt selbst am aller besten was Du Dich zutrauen kannst. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, wie Du Dich entscheidest. Solltest Du Dich für beide entscheiden musst Du Dich natürlich sehr gut vorbereiten!

    Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beides laufen traue ich mir schon irgendwie zu. Wenn es einfach wäre würde es schließlich Fußball heißen :D

      Löschen
  9. mir persönlich wär das ja zu viel, aber diese entscheidung musst du ganz alleine treffen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Laufen ists nicht zu viel. Reisen mit der Familie aber schon. Doof!

      Löschen
  10. Hallo Markus,
    erst mal gratuliere ich dir zu deinem Gewinn!
    Hmmmm... was tun? Ich kann mir schon vorstellen, dass die Entscheidung schwierig ist.
    Da der Startplatz nicht weitergegeben werden kann und du nur die 2 Optionen hast: laufen oder verfallen lassen, würde ich diese Entscheidung kurz vorher spontan treffen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Spontane Entscheidung hört sich gut an. Allerdings sollte für den Fall der Teilnahme ein Transport und Übernachtung geplant sein. Und ob des noch so kurzfrisitg und zu vernünftigen Preisen geht?!

      Löschen
  11. Also mein Rat wäre ja deutlich den Marathon nicht mitzunehmen. Zum einen würde ich im Hinblick auf die 55km besser ein wenig tapern 6 Tage vorher und zum anderen würdest du ja dann auch mehr lange Läufe auf Asphalt als auf Trail in der Vorbereitung laufen müssen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, tapern ist bestimmt nicht schlecht. Aber ein wirklich gemütlicher Trainingslauf in Hamburg eben auch nicht ;)

      Löschen
  12. Hallo Markus,
    Du musst die Entscheidung doch gar nicht jetzt treffen, oder? Hamburg wäre vielleicht kurzfristig noch abzusagen, bei Gozo eher schwierirger. Ich würd warten, wie die Lage kurz vorher ist und dann entscheiden. Es ist zwar schön, einen solchen Lauf gewonnen zu haben aber die Absage sollte auch leichter sein, weil man es eben nicht bezahlt hat. Du wärest nicht der Erste, der so etwas Verrücktes tut aber auch nicht der erste, der sich dabei übernimmt. Deshalb wird man den Zustand kurz vor dem Lauf einschätzen müssen - jetzt ist es schwer zu beurteilen.
    Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gozo wird nicht abgesagt. Niemals. Hamburg eben vielleicht schon.
      Ja, absagen wenn man nix dafür bezahlt hat ist schon einfacher. Und nachholen kann man das alles auch irgendwann.
      Ich weiß selbst eben einfach nicht mehr weiter...

      Löschen
  13. Eventuell ist es eine Option, ohne Familie nach HH zu reisen?
    Aber ein Marathon so kurz vor dem Ultra ist eher sub-optimal. Es sei denn, du läufst beide Rennen auf Genuss-Level.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich laufen werde wohl die einzigste Option....
      Gozo sollte sowieso reiner Genuss und Spaß werden, dann kann Hamburg da gleich mitmachen

      Löschen
  14. Puh, schwer zu raten. Hamburg ist auch immer recht speziell, meist viel und starker Wind. Ein guter Kumpel von uns läuft seit 1987 (!) jeden Hamburg Marathon mit, daher die Info aus erster Hand, dass er nicht zu unterschätzen ist. Andererseits ist Hamburg eine tolle Stadt. Wenn Du ihn einfach als langen Trainingslauf mit Sightseeing vor dem Ultra nutzt? Beides mit Volldampf, geht nicht, Und Hamburg mit PB im Visier, macht Dir vielleicht den Genuss auf Gozo kaputt. Familie - was sagt die (genauer die Frau) dazu? Ansonsten - Frauchen ist ja letztes Jahr trotz Fußverletzung bei dem gewonnen Startplatz Traillauf Hohe Tauern mitgelaufen - sieh es einfach als Wink vom Schicksal ... lauf mit, aber eben nicht mit voller Kraft :-)

    AntwortenLöschen