Sonntag, 14. Dezember 2014

Stadtlauf durch die Heimat

Hallo,

wir alle laufen!
Viele tun es um die Natur zu erleben.
Nur die wenigsten wollen die Trubel und die Stadt dabei haben. Doch genau das habe ich gestern getan.
Nachdem ich bei Volker mal angemerkt habe, dass Oldenburg ein schwarzes Tuch für mich ist und dies auch nicht durch einen Tatort aufgebessert wurde war er nun auch in der Stadt und hat mit ein paar Bildern Licht in meine Geografiekenntnisse gebracht.
Denn sind wir doch mal ehrlich: Berlin, Hamburg, München, Köln und ein paar wenige andere kennen fast alle von uns. Aber wer kennt schon die kleinen Perlen und anderen schönen Ecken unserer Welt? Wohl fast niemand. Also, wie wäre es mit einem Lauf in die nächstgelegene Stadt und dann einer Vorstellungsrunde? 
Du wohnst in Berlin, Köln, etc.? Dann laufe entweder da durch und zeig uns auch dort die Ecken die dir gefallen. 

Ich werde mal die Runde starten und bin gespannt wer mitmacht. 
Die Stadt die ich heute vorstellen will und die in nächster Nähe liegt ist Waiblingen. Knapp 30.000 Einwohner + 20.000 Einwohner in den Dörfern außen herum. Große Kreisstadt und im Speckgürtel der Landeshauptstadt Stuttgart.

Waiblingen ist eine relativ alte Stadt, die auch versucht dies so gut es geht zu erhalten. Ab und an werden jedoch neue Bauwerke erstellt, wie hier rechts, die Galerie Stihl, die dann zwar nicht ganz in das Stadtbild passen, aber trotzdem schön sind.
  



Die Innenstadt von Waiblingen besteht aus Fachwerkhäusern. Ein wirklich schöner Anblick. Allerdings ist dies einem selbst gar nicht so bewusst, wenn man dort ständig ein und aus geht.
Zur Zeit ist darüber hinaus noch Weihnachtsmarkt in der Stadt. Kein wirklich großer und aufregender, aber es gibt Glühwein ;-)

Besonders hervor sticht der Hochwachturm. Dieser ist aus dem 12. Jahrhundert und 45 Meter hoch. Eine Besichtigung ist möglich. Von da oben hat man einen tollen Blick über Waiblingen. Auch eine standesamtliche Trauung ist dort möglich.




 Die Nikolauskirche steht mitten in der Stadt und thront über allem. Ein richtig schöner und ruhiger Ort ist das hier.


 Weiter geht es dann in die Randgebiete der Altstadt. Davor machen wir aber kurz halt am Apothergarten der liebevoll und schön hergerichtet wurde.


 Durch ein Tor in der Stadtmauer können wir die Altstadt verlassen oder noch ein weniger auf der Stadtmauer verweilen. Diese ist leider nicht mehr ganz erhalten. Aber weite Teile sind sehr gut begehbar und richtig schöne Orte.




Weiter geht es dann zur größten Kirche in Waiblingen. Der Michaelskirche von 1440.



Durch die Erleninsel, einem sehr ruhigen Bereich fast unmittelbar in der Stadt kann man anschließend flanieren und sich erholen.
Hier trifft man auch wieder die Rems, der Fluss an dem Waiblingen liegt.


 Direkt an der Rems liegt auch dieses Schmuckstück. Ein liebevoll renoviertes altes Haus, das heute ein Restaurant beheimatet. Im Sommer kann man hier auch draußen sitzen und quasi über dem Essen dinieren.

Direkt daneben ist das Bädertörle. Dort wurde früher gebadet. Die Brücke über die Rems, gab es da noch nicht und man sprang in den Fluss. Dies war aber doch einige Zeit bevor ist hier das erste Mal war ;)



Zum Schluss nochmals ein wenig auf der Stadtmauer lang und dabei durch die teilweise noch erhaltenen Schießluken auf die Rems schauen und die Einwohner beneiden die direkt dort wohnen können.



In die Stadt hinein oder in meinen Fall hinaus geht es am besten durch das Beinsteiner Tor. Dieser gehörte zur Stadtbefestigung und stammt aus dem 13. Jahrhundert.


Ich hoffe ich konnte Waiblingen ein wenig näher bringen und bin gespannt was deine Stadt so zu bieten hat!
Aber bitte passt bei solchen Aktionen auf. Im Stadtverkehr herrschen andere Gesetzte wie im Wald.


15,0 km - 130 HM - 4:33 min/km - Ø HF 149 - 11 °C - 975 kcal


Bis dahin:
Mal die bekannten Pfade verlassen

Markus

Kommentare:

  1. Das ist eine schöne Idee!
    Nächste Woche bin ich bei meinen Eltern, mal schauen, ob ich meine Laufsachen irgendwo ins Handgepäck gequetscht bekomme, dann mach ich mit. :D
    Und nach Waiblingen wollte ich auch mal...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Idee ist ja auch von mir :P

      Platz für Laufsachen ist bei mir immer. Da vergesse ich lieber allerhand anderes ;)

      Löschen
  2. Waiblinge - da fällt mir der Dialekt der Schwaben ein - schönes Ländle bzw. Städle !

    Damit kann ich nicht dienen
    keine Stadt
    nur ein kleines Ostseeheilbad
    wovon du schon einiges auf meinem Blog sehen konntest
    mit einer Stadt kann ich nicht dienen !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade eigentlich, aber du hast es auch so sehr schön!

      Löschen
  3. Lieber Markus,
    das ist eine Super Idee!
    Danke für den virtuellen Stadtrundlauf! :) (Ich hab dann gleich noch auf googlemaps nachgesehen, wo es in Deutschland liegt.)
    Schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eben weil es kaum jemand kennt musste ich es ja vorstellen :))

      Löschen
  4. Hallo Markus,
    schöne Idee. Ich hab das ja quasi mit meiner Tour mit Gerd durch Köln schon gemacht aber ich wiederhole das auch gerne. Wir hatten eh überlegt, meinen 1000er in Köln zu be"laufen".

    Waiblingen, kenn ich in der Tat nicht. Hübsch siehts da aus. Ich liebe ja Fachwerkhäufer und Stadtmauern und Tore und so.

    Aber am besten gefällt mir der Apothekergarten. Sehr fein.

    Ach, ich könnt ja auch durch Leverkusen laufen und direkt Stadtvorstellung und Ugly Destinations in einem machen... ;-)

    Gruß und schönen Adventssonntag noch.
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo ihr Lieben,
      die Idee ist wirklich super und wenn Köln schon besetzt ist, würde ich vielleicht eine Runde durch Bonn laufen?!

      In einem schönen Städtchen wohnst du da übrigens :)

      Liebe Grüße

      Löschen
    2. Stimmt, Leverkusen soll wirklich nicht so dolle sein, aber kennen tue ich das nicht ;)

      Und über Bonn freue ich mich auch sehr. Wobei sicherlich auch Köln unbekannte Stellen hat ;)

      Löschen
  5. Hallo Markus
    Die Idee finde ich super - es gibt ja in vielen grösseren Städten geführte Stadtrundtouren im Joggen - warum also nicht das einmal selbst machen? Und das Städtchen sieht wirklich ganz bezaubernd aus.
    Liebe Grüsse
    Ariana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eben, deshalb mache ich gerne hier ne kleine Vorstellungsrunde.
      Und Sigthseeing und Laufen zu verbinden ist ja perfekt!

      Löschen
  6. Hey Markus,

    schön ist es in Waiblingen Urig und romantisch. Und so ganz anders als hier im Norden. Ich mag den Charme mit Fachwerkhäusern, Stadtmauer, Stadttoren. Danke fürs reichlich bebilderte Zeigen.

    Ich bin auch gespannt wer mitmacht und welche weiße Flecken auf der Landkarte sich so löschen lassen.

    Ich werde mich auch gerne mit einem ausführlichen Lauf durch Oldenburg revanchieren. Laß mir nur etwas Zeit. Ich möchte dafür gerne mal einen Sonntag nutzen. Dann ist weniger Verkehr und die Innenstadt nicht so voll.

    LG Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Sonntags zu laufen hätte da eindeutig Vorteile. Oder zumindest nicht Samstags. Das habe ich deutlich gemerkt!
      Nimm dir die Zeit die du brauchst :)

      Löschen
  7. Tolle Idee! Ich werde die aufgreifen und in den nächsten Tagen mal eine Frankfurt-Lauf-Tour machen. Mit Kamera am Start... dann kann ich auch ein paar Gehpausen machen. Guter Trick... das kommt mir gelegen!
    Viele Grüße, Claudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genua. So ne Art Intervalltraining ist das dann auf jeden Fall!

      Löschen
  8. Hallo Markus,
    die Idee gefällt mir, werde aber erst nach dem anstehenden Urlaub meinen Ort so portraitieren können. Ode vielleicht unseren kleinen Zweitwohnsitz...mal sehen.
    Waiblingen kenne ich, war dort mal auf Dienstreise. Die Altstadt ist wirklich sehr malerisch. Vor allem die Stadtmauer und wie die Häsuer dran- und draufgebaut sind! Meine Erinnerung umfasst auch eine kleine Hotelpension mittendrin, wo sie so geizig waren mit der Heizung, dass man da nur frieren konnte. Habe um mehr Wärme gebeten, klapppt aber nur mäßig.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oder beides?! ;)

      Das kleine Hotel direkt in der Stadt kenne ich auch. Habe in der Hochzeitsnacht selbst dort geschlafen ;)

      Löschen
    2. Na da wird dir ja kaum kalt geworden sein ;-)

      Löschen
    3. Da es eh im Sommer war, nein ;)

      Löschen
    4. Oh Gott, gibt es wirklich nur das eine Hotel da in der Altstadt? Ich habe nochmal geschaut, es müsste das mit dem Vogel im Namen gewesen sein...
      Und ich hoffe, ansonsten war die Hochzeit schön...?
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
    5. Nein, es gibt schon mehrere... Und so schlimm fand es es auch garnicht. Also das Hotel mit dem Greifvogel im Namen ;)
      Ansonsten war und ist es eine Traumhochzeit gewesen!

      Löschen
  9. Sightrunning vom Rechner aus, danke dafür! Passt prima, jetzt wo ich bis nächstes Jahr pausieren möchte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So lange Pause? Na gut, du kannst es dir ruhig mal gönnen :)

      Löschen
  10. Eine gute Idee, so ein "Sight-Run". Ich hab das vor ein paar Jahren mal mit meiner Gopro gemacht. Und wenn ich jetzt so Deine Bilder sehe, meine ich, dass ich das unbedingt bald mal wiederholen muss! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin gespannt in welche Stadt du mich mit nimmst :)

      Löschen
  11. sehr schön :) eine art sight-seeing-run :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, mit passender Intervall Einheit durchs Fotographieren ;)

      Löschen
  12. Hallo Markus,

    sehr nette Idee. Wir melden mal Nürnberg an, aber erst, wenn der Christkindlesmarkt vorbei ist. Derzeit kann in der Innenstadt von Laufen keine Rede sein, Stehen und Schieben würde es mehr treffen. Und Ihr wollt ja die Sehenswürdigkeiten sehen und nicht nur die Park- und Waldlaufstrecken ;-) Dumme Frage: veröffentlicht das dann jeder auf seinem Blog, oder wie hast Du es Dir gedacht?
    Viele Grüße aus Franken
    P.S: Wir wissen, wo Waiblingen liegt ;-) Aber hatten es nicht so hübsch in Erinnerung ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau. Jede(r) in seinem/ ihrem Blog.
      Oder als Gastbeitrag bei mir.

      Was habt ihr denn hier gemacht?

      Löschen
    2. Frauchens erste Liebe (ähem) kam aus dem Schwäbischen. Ist aber schon lange her :-(
      O.k. wir machen uns im Januar auf zum Sightrunning Nürnberg. Frohe Weihnachten!

      Löschen
    3. Hallo Markus,
      jetzt haben wir es endlich geschafft: http://www.iwan-bloggt.de/2015/04/laufreviere-in-nurnberg.html
      Sind zwar spät dran, aber so ganz grau und trist wollten wir Nünrberg denn doch nicht zeigen :-)
      Gruß aus Franken

      Löschen
    4. Schön, dass du es noch geschafft hast :)

      Löschen