Donnerstag, 30. Oktober 2014

Stäffele nuff ond na

Hallo,

erstmal keine Sorge, die Übersetzung gibt's gleich :-)

Letzte Woche sollte es bei wunderbaren Herbstwetter eine schöne Runde durch die Weinberge und die Wälder gehen. Gesagt - getan!
Nach kurzer Zeit stand ich auch schon mitten in den Weinbergen und konnte eine tolle Aussicht genießen.

Nach einigen Kilometern bog ich dann jedoch erstmal in den Wald ab. Aufgrund der Stumschäden blieb ich jedoch auf den breiten Waldautobahnen und zog meine Runden. Dabei kam mir dann auch eine spitzen Idee. 


In wenigen Tagen laufe ich ja bekanntlich den Indoor Marathon in Nürnberg. Und was hat dieser um auf die Strecke zu kommen? Ganz viele Stufen? Und was sollte Markus noch trainieren? Stufen laufen? Und was hat es in den Weinbergen? Stäffele. Also Treppen. Auch Schwäbisch. Und was habe ich dann einfach gemacht? Mir eine schöne Stäffele gesucht und bin nuff ond na gerannt. Also hoch und runter. Ingesamt 4 mal. Jeweils über 130 Treppen. In unter 45 Sekunden. Sollte ja auch Training sein.
Aber lassen wir doch einfach Bilder sprechen:



Danach geschafft - aber glücklich.

Nachdem ich also meinen Puls bis an den Anschlag getrieben hatte musste ich noch zurück laufen. Dabei konnte ich dann auch den Weinberg, den ich hoch und runter gerannt bin photographieren:



13,8 km - 340 HM - 4:59 min/km - Ø HF 157 - 7 °C - 995 kcal


Bis dahin:
Treppentraining ist zwar anstrengend, aber auch effektiv.

Markus



Kommentare:

  1. Antworten
    1. Ohja, ich liebe es im Herbst zu laufen. Wie eigentlich immer ;)

      Löschen
  2. Super, Markus,
    da haben Deine Bein schonmal einen Vorgeschmack bekommen. Bin gespannt, wie es dann indoor läuft!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, und ich werde sicherlich nochmals ein paar Treppenstufen im Training zu mir nehmen :)

      Löschen
  3. Treppentraining finde ich sehr gut
    schade, dass ich diese Möglichkeit wie du
    und dann auch noch so schön
    nicht habe
    aber ich nutze jede Gelegenheit
    das hätte ich gerne mal von oben gesehen
    wenn du mir entgegen rennst !!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Stäffele sind so eng, dass da kaum was gesehen hättest wenn du da gestanden wärst ;)
      Aber ich zeige dir gerne mal unzählige dieser Treppen wenn du in der Gegend bist :)

      Löschen
  4. Ich hab' vor ein paar Wochen auch wieder mit Treppentraining anfangen bei uns an der Himmelstreppe. Aber mir genügt 2mal rauf und wieder runter bei 600 Stufen :D Schön hast du's :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei sovielen Stufen würde ich auch nicht öfters hoch und runter rennen. Man muss ja auch mal maß halten ;)

      Löschen
    2. Danach mach' ich auch nicht mehr viel :D

      Löschen
  5. nuff und na hatte ich noch erraten, aber Stäffele? :D
    Bei uns gibt es einen Turmlauf, da kann man Wendeltreppen hochsprinten... Wenn du mal nach Tirol kommen willst :P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist halt bestes schwäbisch ;)
      Wenn es sich für den Lauf lohnt komme ich vorbei. Aber nur wenn du auch mitläufst :P

      Löschen
  6. Ich mag Treppen viel lieber als zum Beispiel Berge :D auch wenn ich die Treppen dann eher gemütlich hochgehe ;)
    Für Nürnberg aber ja auf jeden Fall das richtige Training ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir sind Berge doch irgendwie lieber. Bißchen unregelmäßiger eben. Und erfordern einfach mehr Konzentration. Und der Ausblick ist meist schöner ;)

      Löschen
  7. Da bist du ja bald fit für den "Mt. Everest Treppenmarathon": http://www.treppenlauf.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Davon habe ich auch schon gelesen.
      Aber mal ehrlich: Bißle arg ist des schon. Und (noch) nichts für mich ;)

      Löschen
  8. Ich habe mich heute auch mal wieder die Treppe zur Huntebrücke hochgewuchtet, 100 Stufen, aber nur einmal. Die Treppe bringt mich jedesmal fast um :-D

    Einen ganzen Marathon mit Treppenstufen? Den überlaß ich gerne Dir ;-)

    LG Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Marathon besteht ja nicht nur aus Treppenstufen. Ganz verrückt bin ich auch nicht ;) Aber n paar Treppen werden doch wohl hoffentlich gehen :)

      Löschen
  9. Hallo Markus,

    mit dem Treppentraining solltest Du nächstes Jahr unbedingt in Salzburg beim Trailrunning-Festival starten :-) Da gibt´s auch ganz viele Stufen, und schöne Aussichten.

    Viel Erfolg in Nürnberg (und ja, da sind Treppen, Ihr lauft auf zwei verschiedenen Stockwerken Eure Runden)

    Gruß Anette und Iwan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In Salzburg war ich schon mal. Wenn auch nicht zum Laufen. Aber schön war es. Ja.
      Aber daher zeiht es mich lieber zu neuen Orten ;)

      Löschen
  10. Treppentraining ist auch mal ne gute Idee. Ich hätte hier sogar ne passende Treppe. Muss ich mir merken!
    Viel Spaß und Erfolg in Nürnberg!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht echt ordentlich auf die Beine und treibt den Puls wahnsinnig in die Höhe. Musst du wirklich mal ausprobieren!

      Löschen
  11. Das sind aber schöne Treppen. Ich arbeite in nem Hochhaus 16. Etage. Wäre sicher auch ein guter Trainingsort für Dich, allerdings keine schöne Aussicht und die Luft im Treppenhaus ist siche auch nich so wie am Weinberg.
    Lieben Gruß
    Kornelia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 16. Etage? Das würde ich wahrscheinlich wirklich jeden Tag hochlaufen. Ist mir viel lieber wie Aufzug fahren :)

      Löschen
  12. Hallo Markus, das hat Quälpotential aber du machst keinen unglücklichen Eindruck danach.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du recht! Ich war ziemlich glücklich danach!

      Löschen
  13. Lieber Markus, da habe ich einen heißen Tipp für dich:
    "Stäffele – Stuttgarts Wahrzeichen", erschienen im Silberburg-Verlag. Mit ganz vielen schönen Stäffele in Wort und Bild und 2 Karten. Hab' ich schon mehrfach verschenkt, kam immer gut an.
    Viel Spaß damit!
    B.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unbekannter Weise vielen Dank für deinen Tipp!

      Löschen
  14. Lieber Markus,
    Treppentraining mache ich ziemlich regelmässig, wenn ich am Hauptbahnhof den Zug wechseln muss und mein Anschlusszug mal wieder am übernächsten Bahnsteig losfährt! (http://adora-blog.blogspot.co.at/2013/09/tagliches-treppentraining.html) ;D
    Scheint dir aber Spass gemacht zu haben... :) und ich bin schon gespannt, was du über den Indoor Marathon berichtest!

    AntwortenLöschen
  15. Wirklich Respekt für diese Leistung, ich kenne Treppentraining selber noch aus dem Leichtathletik Bereich als Trainingseinheit und weiß wie hart es sein kann. Doch diese Kulisse während eines Workouts, ist wirklich ein Traum.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, war schön, hart aber auch effektiv! Und hat durchaus Spaß gemacht!

      Löschen