Mittwoch, 16. Juli 2014

Und nun?

Hallo,

die letzte Wochen waren wirklich sehr intensiv. Zum Einen hatte ich eine wundervolle Zeit zuhause während meiner Elternzeit und zum Anderen durfte ich am WM-Laufspiel teilnehmen und hatte so noch mehr Motivation um zu trainieren!

Seit Montag ist bei mir jedoch erstmal die Luft raus und ich bin ein wenig platt. Optimale Zeit also eigentlich um mal zu regenerieren. Aber bevor ich das machen und ob ich es überhaupt mache erstmal ein kurzer Rückblick auf die letzten 5 Wochen:

Messung:25 Aktivitäten
Distanz:359.79 km
Zeit:31:41:51 h:m:s
Positiver Höhenunterschied:6,512 m
Ø Geschw:11.4 km/h
Ø HF:154 bpm
Ø Schrittfrequenz (Laufen):--
Ø Trittfrequenz (Fahrrad):--
Kalorien:22,358 cal
Durchschn. Distanz:14.39 km

Fast 360 Kilometer in 5 Wochen. Soviel hätte ich echt nicht erwartet. Das ergibt immerhin über 10 Kilometer am Tag im Durchschnitt. Damit bin ich mehr als zufrieden. Auch wenn ich statt an 35 Tagen nur an 25 Tagen mich bewegt habe. 
Und auch die 32 Stunden Sport muss man erstmal schaffen. Das ist etwas was ich auch nur geschafft habe da ich eine tolle Unterstützung daheim hatte und mir dadurch auch etwas Zeit freischaufeln konnte. Danke!

Aber wie geht's nun weiter?
Am Montag habe ich kurz versucht laufen zu gehen. Betonung liegt auf versucht. Wollte entspannt laufen. Aber wenn die ersten 200 Meter schmerzen dann lasse ich es lieber bleiben und schone mich noch ein wenig.
Stattdessen bin ich heute mal wieder Rad gefahren. Zwar nur wenige Kilometer und auch nicht wirklich sportlich. Aber Hauptsache bewegt. Vielleicht kommt ja darüber wieder die Lust am Laufen und Bewegen. 
Denn leider kann ich jetzt nicht einfach mal für einige Zeit die Beine hochlegen. Oder besser: Ich will nicht!

Am Sonntag steht nämlich schon der nächste Wettkampf an. Allerdings "nur" 15 Kilometer. Aber durch mein 5000 Selen Heimatdorf hindurch. Und das als einmalige Sache. Ist eine Selbstverständlichkeit, dass ich dort starten werde und das Ding am liebsten in unter einer Stunde rocken würde. Die Frage ist nur ob meine Beine bis dahin schon wieder so frisch sind. Ich werde es einfach herausfinden. Und darauf freue ich mich.

Anschließend möchte ich dann gerne entspannt weiter trainieren um dann Anfang August noch 1 bis 2 längere Läufe zu laufen um am 24. August fit genug an der Startlinie zu den 69 Kilometern stehen zu können!
Und auch der Herbst ist teilweise schon geplant. Aber dazu später genaueres.

Bis dahin:
Lieber mehr regenerieren wie verletzten!

Markus

Kommentare:

  1. Bis Sonntag kannst du dich noch ausruhen
    dann wirst du das Ding schon rocken
    aber du siehst
    der Körper sagt dir schon
    wo es langgeht
    und wer nicht darauf hört
    wird auf der Stelle bestraft
    darum passt dein letzter Satz sehr gut !

    AntwortenLöschen
  2. Du scheinst gut zu spüren, was so geht. Ich finde diese Umfänge ja einfach irre aber es gibt scheinbar Körper, die das ab können und dann freue ich mich auch dafür. Also ganz viel Spaß bei Deinen Planungen!

    AntwortenLöschen
  3. Dann mach doch bis Sonntag einfach mal gar nichts. Dann wird das schon was. Training für den Lauf hast Du weiß Gott nicht nötig!

    LG Volker

    AntwortenLöschen