Mittwoch, 2. Juli 2014

Mein erstes Mal

Hallo,

am Sonntag war es soweit. Ich hatte mein erstes Mal. Als Zuschauer bei einem Lauf.

Nachdem wir morgens nach Stuttgart gefahren sind und endlich einen Parkplatz hatten ging es daran die Startunterlagen abzuholen. Da ich in den letzten beiden Jahren selbst dort gestartet bin kannten wir, meine Frau, ich und der Kleine, uns aus und alles ging schnell und professionell über die Bühne.
Anschließend begaben wir uns in die Mercedes-Benz-Arena wo gerade die Zieleinläufe der Halbmarathonläufer mit einer Zeit von 1:30 h anstanden. Auf der gefüllten Haupttribüne war eine richtig gute Stimmung und im Sitzen konnte man gar nichts mehr sehen.



Leider war die Zielgerade im Stadion dieses Jahr nur 70 Meter lang und nicht wie in den Vorjahren einen 3/4 Stadionrunde lang. Dadurch war es auch sehr schwer einen Läufer erstmal zu erkennen und dann bis ins Ziel zu begleiten.
Nachdem es dann angefangen hatte zu regnen und teilweise sintflutartig wurde waren wir froh als der Regen vorbei war. Dann waren es auch nur noch 25 Minuten bis zum Start des 7 Kilometer Laufs meiner Frau.
Also einmal den Massen hinterher und zwischendrin den Kinderwagen ein paar Stufen hoch- und runterschleppen.
In diesen Momenten auf dem Weg zum Start war ich so aufgeregt als ob ich selbst laufen würde. Dabei hatten wir gerade die Startnummer bei meiner Frau befestigt, den korrekten Sitz des Chips überprüft und die Musik und Laufuhr startklar gemacht. Also ging's ans Verabschieden und viel Erfolg wünschen.
Meine Frau reihte sich irgendwo ein und ich versuchte einige Meter nach der Startlinie ein schönes Plätzchen zu finden. Kurz danach gab es dann auch den Startschuss und die ersten Läufer kamen vorbei.




Nachdem mich das Feld passiert hatte ging es daran schleunigst zurück in die Mercedes-Benz-Arena zu kommen um den Zieleinlauf nicht zu verpassen. Erst einmal musste ein Weg ohne Treppen gefunden werden, aber auch dieses Hindernis wurde gemeistert. Anschließend noch den Junior umsorgen und füttern und kaum hatte ich mich versehen kam nach 21 Minuten auch schon der Sieger ins Ziel. Wahnsinn wie schnell.
Da ich die grobe zu erwartenden Zeit wusste machte ich mich 5 Minuten vorher auf den Weg zu einem besseren Platz. Doch kaum da angekommen sah ich meine bessere Hälfte auch schon ankommen und war total baff. Um diese Zeit hatte ich und konnte ich sie noch nicht erwarten. Aber wahnsinnig stolz war ich trotzdem auf sie. Und bin es noch!
Immerhin läuft sie erst seit wenigen Wochen und ist jetzt zum ersten Mal unter 6 min/km gelaufen Wow!


Nach dem Zieldurchlauf hieß es alles zusammenpacken und raus aus dem Gedränge. Hinein ins nächste. Außerhalb des Stadions und gerade hinter der Zielverpflegung war so viel los mit Angehörigen, Freunden, Läufer, etc. dass man extrem schnell den Überblick verlieren konnte. Nach einigen Minuten haben wir uns dann aber doch gefunden. 

Was nehme ich als Zuschauer mit? 
Wahnsinn wie anstrengend zuschauen sein kann. Es erfordert wirklich eine hohe Konzentration. Den so schnell wir Läufer sind so schnell sind wir auch wieder weg. Und dann doch noch an einen anderen Punkt zum Zuschauen kommen kann ganz schön anstrengend sein.
Aber eines weiß ich auch mit Sicherheit! Beim Laufen geht trotz allem die Zeit viel schneller vorbei als beim Zuschauen. 

Ich freue mich auf jeden Fall schon heute auf weitere Momente des Zuschauens und vielleicht läuft man auch mal gemeinsam. Dann fehlt eben nur noch ein Babysitter...

Bis dahin:
Ich bin so stolz auf dich!

Markus

Kommentare:

  1. Das gefällt mir gut
    wenn der Partner auch läuft
    später noch die Kinder
    so wie bei uns
    Glückwunsch an die Debütantin

    P.S. Ich schaue auch nicht gerne zu
    nur in den Fällen wie du es erlebt hast
    wenn der Partner...............

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schauen wir mal ob der Kleine mag, wenn nicht muss es auch net :)

      Löschen
  2. Wenn du nicht so weit weg wohnen würdest, würde ich mich doch tatsächlich als Babysitter zur Verfügung stellen.
    :D

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Markus,
    ganz herzliche Glückwünsche an Deine Frau! Wenn da nicht auch mal eine steile Läuferkarriere beginnt!!
    Glaube ich gern, dass die Perspektive von der Bank eine ganz andere ist. Wahrscheinlich haben Deine Füße gejuckt... ;-) ?
    Weiter so und liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie wahnsinnig haben die gejuckt. Auch wenn ich nicht vorne hätte mitlaufen können ...

      Löschen
  4. Sie hat auch einen guten Trainer ;) Da muss sie ja schnell sein :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Trainer? Den muss sie mir mal vorstellen :D

      Löschen
  5. Herrlich Markus! Dann auf jeden Fall herzliche Glückwünsche an Deine Frau, was ne Schnelle. Respekt!

    AntwortenLöschen
  6. Bring dem Zwerg endlich Laufen bei, dann brauch ihr auch keinen Babysitter. Oder hast Angst, dass er davon flizt? (Bei dem Potenzial ;) )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er möchte ja so gerne laufen, aber fällt leider ständig um ;)
      Und noch bin ich schneller außer ich lasse ihn gewinnen :D

      Löschen
  7. Sehr schöner Bericht und Glückwunsch an deine Frau :)

    PS: Hätte sich zu diesem Anlass das Köln Trikot nicht hervorragend geeignet? :P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Soviele Pfiffe hätte ich nicht hören wollen wie für das Köln Trikot :P

      Löschen
  8. Macht doch mal bei einem Lauf im Waldecker Land mit, dann spiele in den Babysitter und Fotograf! :)
    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Waldecker Land musste ich gerade erstmal googeln. Also eher nein ;) Aber danke..

      Löschen
  9. Deine Frau läuft erst seite wenigen Wochen? Und dann schon einen 7 km-Wettkampf unter 6er-Schnitt? Ihr habe wohl beide Läufergene. Was wird da erst aus Eurem Junior? :-D

    Glückwunsch nochmal Euch beiden zu diesem ausergewöhnlichen Lauftag.

    LG Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warten wirs ab wie schnell er wird und ob er laufen will :) Aber es gibt in Stuttgart auch Bambini Läufe und da darf er dann nächstes Jahr bestimmt mitmachen :)

      Löschen