Samstag, 14. Juni 2014

Longrun für Japan - Part I

Hallo,

nachdem heute das erste Gruppenspiel von Japan ansteht machte ich mich als Pate heute Morgen auf den Weg um einige Kilometer, bzw. Punkte zu erlaufen.
Los ging es zum ersten Mal seit einer Woche nicht mehr bei Sonnenschein. Ziemlich dichte Wolken und eisiger Wind ließen mich die ersten zwei Kilometer sogar frieren. Aber dann war ich warm gelaufen.

Apropos warm: Das wird es heute Abend noch. Wir von der Feuerwehr haben gestern ein wenig Holzpaletten auf einander gestapelt und werde diese heute Abend / Nacht im Rahmen eines Sonnwendfeuers verbrennen. 7m Holz. Das wird ein Spaß :-)


Als ich dann dort vorbei war um nach dem rechten zu sehen ging es an den Neckar. Richtig schön kann man da flußabwärts laufen. Entlang von Weinreben. Dort wird jetzt auch schon wieder fleißig gearbeitet. 


Aber so richtig schön wäre es eigentlich nur, wenn die Landstraße zur linken Seite nicht wäre. So kann man leider, zumindest auf dem Hinweg, nicht direkt am Neckar laufen.

Mein Wendepunkt am Neckar war heute Ludwigsburg. Bestimmt ist die Stadt einigen bekannt. Wem nicht sollte mal vorbeischauen. Richtig schön dort. Vielleicht laufe ich bei Gelegenheit mal durch und nehme den Foto mit. Für heute wären mir das vom Neckar nach oben in die Stadt zu viele Höhenmeter gewesen. Als kleinen Vorgeschmack kann vielleicht mein Bericht aus dem alten Jahr dienen.

Von da an ging es dann auf fast direktem Weg nach hause. Leider nicht wie am Schnürchen. Kurz vor dem Ende meinte eine Hundebesitzerin nämlich Ihren Hund nicht anleinen zu müssen. Als ich sie darum bat rief sie ihn. Und was macht der Hund? Der rennt wild auf mich zu. Weg von ihr. Ich in Panik! Springe ein paar Schritte seitwärts ins Gras. Und dort? Brennnessel :-D Immerhin ließ sich dann der Hund beruhigen. Aber meine Beine selbst zu hause eine halbe Stunde später noch nicht. Naja, immerhin nichts passiert.

Jetzt bin ich natürlich gespannt ob ich mit meinen Kilometern heute punkten konnte oder ob es doch zu wenige waren. Genaueres erfahre ich dann selbst erst morgen auf der Seite von Christian.

Bis dahin:
Ein schönes Wochenende noch

Markus


Kommentare:

  1. Der Turm sieht ja geil aus :D

    Da hast ja noch mal Glück gehabt mit dem Hund. Auf mich ist auch mal so eine Fuss-Hupe mit wildem Gebell zugerast gekommen und ich wollt sie eigentlich ignorieren (oder ins nächste Gebüsch treten), allerdings habe ich die Leine übersehen, die richtig zu handhaben die Besitzerin wohl zu doof war, und die sich filmreif um meine Beine wickelte. Meine Landung war dann ebenfalls filmreif. Und meine Knie und Handflächen hätten eine Rolle in jedem Splatterfilm bekommen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und wie er gebrannt hat :-))

      Sowas kann ja auch nur dir passieren .D

      Löschen
  2. Was für ein erster Spieltag, oder? Aber es hat Spaß gemacht! Mein Körper hat die Einheiten auch echt sehr gut verkraftet ;)
    Freu mich morgen auf die Ergebnisse!!!
    Bist du dieses Wochenende eigentlich in Leverkusen?
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, bin nicht da. es gab leider keine geeignete Unterkunft mehr. Sonst hätte ich mich schon gemeldet ;)

      Löschen
  3. Dann will ich mal hoffen, dass die Kilometer Japan auch etwas nützen. Ansonsten haben sie immerhin Dir genützt.

    Das ist sicher ein nettes Feuer geworden!

    LG Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ein Feuer das die ganze Nacht brannte, ohja...

      Und ja: Die kilometer haben gereicht ;)

      Löschen
  4. Boa ich hasse es wenn jemand seine Hunde frei laufen lässt und dann die Tiere nicht richtig hören und auf einen zurennen.
    Naja einige Hundebesitzer sind halt unbelehrbar. ;)
    Schön das dir, bis auf die Brennnesseln, nix passiert ist. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohja, wäre mir was passiert hätte es richtig Ärger gegeben...

      Löschen
  5. Glückwunsch zum Achtelfinal-Einzug!

    AntwortenLöschen