Montag, 12. Mai 2014

Neuer Lauf

Hallo,

aufmerksame Leser meines Blogs haben es vielleicht bereits bemerkt. Unter den geplanten Läufen dieses Jahr hat sich ein neuer, sehr interessanter, Lauf geschlichen.
Und zwar werde ich als zusätzlichen Lauf zu meinem großen Ziel, den Allgäu Panorama Ultra Marathon (69 km - 3000 HM), als Vorbereitung beim Salamon 4 Trails starten.
Der Salamon 4 Trails besteht im Ganzen aus 4 Etappen mit insgesamt 160 km und 10000 HM. Dabei überquert man einmal die Alpen von Garmisch-Patenkirchen bis nach Samnaun in der Schweiz.
Das ist mir aber, zumindest dieses Jahr noch, zuviel. Daher werde ich nur bei der ersten Etappe, einer Schnupperetappe, an der Startlinie stehen. Diese hat auch noch immerhin 36 km und 2400 HM. Als Vorbereitungslauf in alpinem Gelände genau das richtige. Und wenn ich mir Bilder von dem Lauf so anschaue bekomme ich schon eine unbändige Vorfreude darauf:

Quelle: http://www.4-trails.com/Imperssionen/Fotos/tabid/176/AlbumID/557-110/Default.aspx

Quelle: http://www.4-trails.com/Imperssionen/Fotos/tabid/176/AlbumID/557-110/Default.aspx

Verbinden lässt sich das dann wieder mit einer Woche wunderbaren und erholsamen Familienurlaub. Auf Urlaub in bergigen Regionen stehe ich sowieso. Die Luft, das Panorama und die damit einstellende Erholsamkeit sind einfach unerreicht.


Trainiert habe ich am Wochenende auch ein wenig. Freitag und Samstag bin ich jeweils Distanzen rund um die Halbmarathonmarke gelaufen. Das waren dann die letzten beiden schnellen und etwas längeren Distanzen bevor es in zwei Wochen 6 Stunden lang rund geht.
Heute stehen dann wahrscheinlich nochmals ein paar Kilometer an bevor es die restliche Woche auf Dienstreise nach Slowenien geht. Aber vielleicht bietet sich dann auch dort die Möglichkeit ein paar Meter zu laufen.

Bis dahin:
Eine entspannte Woche!

Markus

Kommentare:

  1. Ein bissel verrückt bist du aber schon, oder?
    Gute Reise, zumindest hast dir da auch was Bergiges ausgesucht.
    Und bring was mit :D

    AntwortenLöschen
  2. Oh man Markus :D Es ist so krass was du dir alles vornimmst und schaffst, ich bin gespannt auf die Berichte! Und viel Spaß in Slowenien ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alles eine Frage der Einstellung, des Ehrgeizes, der Moral und der Lust darauf. Und alles ist bei mir reichlich vorhanden!

      Löschen
  3. Ja so unterschiedlich sind die Läufernaturen: Du empfindest Vorfreude bei den gezeigten Bildern. Bei mir lösen die nur ein "Oh mein Gott" aus. Aber es ist auch gut so, dass jeder nach Herzenslust seine Laufart ausleben kann.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eben. Für dich ruhige Strecken, für mich auch mal Krawall ;)

      Löschen
  4. Ach ja, in den Bergen ist es schon ganz schön, wenn da nur nicht diese Berge wären ;-)

    Scherz beiseite: Die Bilder machen schon Lust, ich darf sie nur meinen Beinen und meiner Lunge nicht zeigen ;-)

    LG Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...aber dein Kopf würde sich dafür doppelt freuen ;)

      Löschen
  5. Ambitioniert, aber sicher für Dich machbar, Du trainierst ja in hügeligem Terrain und so ein paar Bergintervalle im Vorfeld lassen auch gleich mal 800-1000 Höhenmeter zusammen kommen ;-)
    Ich wünsch Dir viel Spass bei der Vorbereitung und natürlich auch beim Lauf selber.

    Salut
    Christian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bergintervalle: Aua, des hört sich gruselig an - wäre aber wirklich mal ne Überlegung wert ;)

      Löschen
  6. Ich bin ja inzwischen so weit, dass ich Marathon-Läufer nicht mehr grundsätzlich für ziemlich verrückt halte, aber freiwillig durch bzw. über die Berge könnte ich mir jetzt beim besten Willen nicht vorstellen :)
    Gruß, Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist noch viel schöner als jeder 10km Volkslauf ;)

      Löschen
  7. Kann dich sehr gut verstehen
    einmal dabei sein
    ausprobieren
    wie es einem bekommt
    für mich wäre das auch nichts
    wir werden sehen
    was du berichten wirst
    es gibt ja genug Menschen
    die Trails lieben
    aber Laufen ist das nicht mehr
    das ist Wandern mit Stöcken
    wie auch
    man kann dort gar nicht mehr laufen ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt schon, mit Laufen ist da nimmer sooo viel. Irgendwann wird es wohl zu steil. Aber trotzdem wird es immer wieder Phasen geben bei denen es im Laufschritt voran geht. Und dann wieder anlaufen wird wohl schon schwer genug

      Löschen
  8. Wenns sonst nix ist ;P
    Ich wünsche dir viel viel Spaß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist doch nur n Vorbereitungslauf :-)

      Löschen
  9. Kraaaaaasss Oo 69km? Ich würde umkommen...aber das tu ich ja schon bei 10 fast *lach*
    Ich bin schon gespannt auf den Bericht. Ne tolle Gegend ist es allemal ;)

    AntwortenLöschen
  10. Großartig. Ich kann Deine Vorfreude gut verstehen - Urlaub in den Bergen und ein kleines Abenteuer dazu. Vor meiner Läuferzeit hab ich solche Aktionen auch für ziemlich bekloppt gehalten, heute lösen sie eine Mitfreude aus. Meine Gräten werden so etwas wohl nie zulassen aber wenn... ich würds auch tun.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Probieren könntest es ja mal. Zumindest kürzere Strecken ;)

      Löschen
  11. Uhhh das wird sicher klasse. Wuensch dir viel Spaß

    AntwortenLöschen