Freitag, 24. Januar 2014

Längere Intervalle

Hallo,

in letzter Zeit hatte ich schnelle Einheiten ziemlich vernachlässigt und bin eher in meinem Wohlfühltempo um die 4:30 min/km vor mich hingelaufen. Dies wollte ich nun mal wieder ändern und beschloss mich zu einem schnellen Intervalltraining.
Zum ersten Mal sollte ein Intervall bei mir jedoch nicht nur aus 100m, 200m, 400m oder 1000m bestehen sondern es sollte gleich über 3000m gehen. Dazwischen gönnte ich mir immer 1000m Ausruhphasen. Das ganze dann dreimal und fertig war meine Einheit. Natürlich bin ich aber nicht unvernünftig und so kam eine kurze Einlaufphase auch noch hinzu.

Der Ort des Laufes sollte eine Tartanbahn sein. Dort stört mich kein Spaziergänger, kein Hund, keine Radfahrer und eben und schnell ist es noch dazu. Und außerdem hatte ich Glück und zwei andere Läufer waren teilweise mit mir auf der Bahn unterwegs.

Geplant waren Intervalle um die 4:10 min/km, also 12:30 min für 3km. Herausgekommen ist folgendes:

1. Intervall:
3:58 min/km --> 11:54min / 3km

2. Intervall:
3:59 min/km --> 11:57min / 3km

3. Intervall:
3:49 min/km --> 11:27 min / 3km

Die Ausruhphasen dazwischen bin ich in 4:40 bis 4:45 min/km gelaufen.

Ich muss jedoch zugeben dass ich gerade bei der letzten Intervalleinheit ziemlich ans Limit gegangen bin. Aber genau das wollte ich auch und entsprechend zufrieden und glücklich war ich nach dem Training!

Mein Problem ist jedoch nur, dass ich mir noch nicht vorstellen kann ein entsprechend hohes Tempo 42 km im März aufrecht zu erhalten um unter 3h ins Ziel zu kommen. Aber daran werde ich die nächsten Wochen mit solchen Einheiten weiter trainieren. Teilweise werde ich die Intervalleinheiten auch auf 5 km verlängern.


Bis dahin:
Es gibt noch viel zu tun

Markus

Kommentare:

  1. Oh ja, es gibt viel zu tun
    wenn du dieses ehrgeizige Ziel
    unter drei Stunden erreichen möchtest
    Wohlfühltempo: 4:30
    da brechen andere zusammen !!!

    Aber solange du es kannst
    es auch noch Spaß macht
    und du dein Ziel so erreichen kannst
    viel Glück dazu
    und viel Biss
    den brauchst du auch !

    AntwortenLöschen
  2. Margitta schreibt: Wohlfühltempo 4:30, da brechen andere zusammen !!! Ich gehöre dazu ;-)))

    Zum Ende des Trainings glücklich sein, das ist doch ne Aussage, das freut mich zu lesen.

    LG Volker

    AntwortenLöschen
  3. wow ich bin voll begeistert!! ich hoffe ich schaffe das auch irgendwann, aber jetzt muss ich mich erst mal mit meinen 4km durchkämpfen *haha* :)

    AntwortenLöschen
  4. Eine Tartanbahn zum Training zu haben, ist ein großes Glück. Früher bin ich auch die längeren Intervalle dort gelaufen, jetzt nur noch die 1000m, da es mir zu langweilig ist und ich ohnehin keine flachen Straßenmarathons mehr laufe.
    Interessant sind die Begegnungen mit anderen Läufern dort, wie du sie auch hattest. Das Spektrum ist breit. Einmal habe ich einen Sprinter der Nationalmannschaft von Botswana dort getroffen, ein anderes Mal einen Herzinfarktpatienten, dem mittlerweile das Training in seiner Herzgruppe zu lahm geworden war.
    Viel Erfolg bei der Vorbereitung auf Kandel im Stadion oder im Wald wünscht dir
    Das Pulsmesser!

    AntwortenLöschen
  5. Haha ich musste bei 4:30 wohlfühltempo auch lachen :D und deine Intervallzeiten sind ja wohl der Wahnsinn :)
    3 km Intervalle stelle ich mir super hart vor, aber ohne Fleiß kein Preis. Ich bin gespannt ob das mit den unter 3 h klappt und drücke natürlich dir Daumen.

    PS: es sollen nur Neoprenschuhe zum Surfen werden. Die Jachten gucke ich nur vorsichtshalber schonmal an :P

    AntwortenLöschen
  6. Wenn ich mich zum Trainig auf der Bahn hinreißen lassen, ist es Abends das beste Gefühl der Welt, fast besser als nach einem sehr langen Lauf ;)
    Sehr ambitioniertes Ziel aber durchaus machbar (Wenn man ein Wohlfühl-Tempo von 4:30 hat :D)
    Ich wünsche dir viel Spaß und ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  7. Also Markus... über die Definition von Wohlfühltempo kann man also ganz offensichtlich stark unterschiedlicher Meinung sein. ;-)
    Du hast ja noch etwas Zeit bis März... ich hoffe, Du bleibst fleißig und gesund.
    Viele Grüße, Claudi

    AntwortenLöschen
  8. Wohlfühltempo 4:30?
    Irgendwie bist du Held, Motivation und Dämpfer zu gleich für mich :-)

    AntwortenLöschen