Mittwoch, 1. Januar 2014

2014!

Hallo,

das neue Jahr ist da! Ich hoffe für euch alle, dass es positiv gestartet wurde und vielleicht war ja der ein oder die andere heute schon sportlich draußen unterwegs? Bei dem Traumwetter hat es sich auch extrem angeboten.

Dieses Jahr hält für mich einige Neuerungen bereit:

Zu aller erst einmal steht ein Wechsel der Altersklasse an. Von der Aktiven Klasse wechsel ich mit dem heutigen Tag tatsächlich in die Seniorenklasse M30. Ohje, werde ich alt. Aber bisher sind kaum graue Haare zu erkennen :)

Darüber hinaus soll es das Jahr der ersten Mal werden. Dazu zählen folgende Events:

- Es soll der erste Marathon von mir in unter 3h werden. Zwar momentan noch nicht ganz realistisch, aber bis der Bienwald Marathon in 55 Tagen startet arbeite ich an meiner Form. Zumindest eine neue Bestzeit soll drin sein!

- Des weiteren soll für mich der erste 6h Lauf starten. Und zwar als Vorbereitungslauf auf das nächste Etappenziel! Auf diesen 6h Lauf bin ich schon heute sehr gespannt. Schließlich soll es auf einer 2,4 km langen Runde x-Mal herum gehen. Hoffentlich bekomme ich keinen Schwindel :)

- Das Hauptziel ist und bleibt für mich dieses Jahr dann aber mein erster Ultralauf. Und zwar der Allgäu Panorama Marathon über 69 km und 3000 HM. Darauf freue ich mich extrem. Mein Ziel dort: Ankommen. Nicht mehr und auch nicht weniger!

- Ein weiteres erstes Mal steht dann beim 1. Remstal Marathon an. Dort bin ich bereits angemeldet wenn es Ende September zum ersten Mal heißt: Ab durch das malerische Remstal und hinauf nach Schwäbisch Gmünd.

- Und als letztes Highlight dieses Jahr steht dann hoffentlich mein erster Indoor Marathon an. Und zwar in Nürnberg. Ich hoffe das auch dies so klappt wie gewünscht.


Dazwischen soll es den ein oder anderen kürzeren Lauf geben. Da werde ich relativ entspannt und spontan sehen was sich realisieren lässt und in die Wettkampfpläne passt und was nicht.


Es sind also einige größere Läufe dieses Jahr geplant. Aber im Großen und Ganzen lässt sich das so realisieren wenn ich verletztungsfrei über das Jahr komme. Und da ich auf meinen Körper höre sollte das machbar sein :)

Ich freue mich auf jeden Fall auf jeden Start und Lauf - egal ob Wettkampf oder Training!

Und auch euch wünsche ich ein spannendes und abwechslungsreiches (Lauf)jahr mit realistischen Zielen und dem Ehrgeiz diese zu erreichen!

Bis dahin:
Was soll euer Sporthöhepunkt 2014 werden?

Markus

Kommentare:

  1. Oh wow. Da hast du wirklich einige spannende Läufe geplant. Ich bin jetzt schon auf deine Berichte dazu gespannt.
    Frohes neues Jahr wünsche ich dir :)

    AntwortenLöschen
  2. Indoor Marathon und 6h Lauf auf einer 2, 4km Runde? Du scheinst ja recht schmerzfrei zu sein:-) Ich wuensch dir viel Erfolg und hoffe, dass du all deine Ziele erreichst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob das beides wirklich so schlimm ist werde ich erst noch rausfinden. Aber bisher finde ich das nicht ganz so schlimm. Aber schauen wir mal wie es wird :)

      Löschen
  3. Toi Toi Toi und gutes Gelingen für Deine Vorhaben, alter Mann ;-)))

    Mein Sporthöhepunkt soll ein Lauf von Oldenburg an die Nordsee werden. Mit 55 oder 56 km mein erster Ultra, allerdings nicht unter Wettkampfbedingungen, sondern ganz privat mit einigen Bloggerfreunden zusammen.

    Ansonsten werde ich mich in Sachen Wettkmämpfen, wie schon 2013, zurückhalten. Aber ich verpasse ja auch kein Platz auf dem Treppchen. Mit Spaß und Verletzungsfrei laufen ist mein wirkliches Ziel.

    Alles Gute noch einmal für dieses Jahr
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ein privaer langer Lauf unter Freunden in einem vernünftigen und für alle akzeptablem Tempo ist bestimmt auch wunderschön!
      Das entspannte Laufen ist meist wirklich viel schöner als das Rennen wie ein verrückter, aber ab und an kommt wohl noch der Jüngling in mir durch auch wenn ich alt werde ;-)

      Löschen
  4. Alles Gute für 2014 :-) Da hast du ja einige tolle Events dabei. Ich drück Dir alle Daumen, dass Dir Deine Ziele gelingen und wünsche dir viel Erfolg dabei. Das werden dann bestimmt ganz interessante Berichte von Dir. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke.
      Und natürlich werde ich von allem berichten :)

      Löschen
  5. Einen wirklich sehenswerten Terminplan den du dir zurechtgelegt hast. Wenn alle Wettkämpfe zu deiner Zufriedenheit abgeschlossen werden wäre das ein Jahr wo du nicht so schnell vergisst :-)

    AntwortenLöschen
  6. Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Glück und Erfolg mit deinen Plänen! :)

    AntwortenLöschen
  7. Mögen alle deine Laufwünsche in Erfüllung gehen
    leicht wird es nicht
    aber
    du wirst es uns zeigen
    keine Angst vor Runden
    wobei Runden von über 2 km noch gehen
    es wird dir garantiert nicht schwindlig
    du wirst regelmäßig versorgt
    das hat große Vorteile
    und man ist nie alleine
    freue dich drauf
    ich mag Rundenläufe
    Viel Glück beim Debüt !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, besser wie so mache 400m Runde ists allemal

      Löschen
  8. Bleibt es bei den Läufen oder kommt da noch was im Laufe des Jahre dazu? :-D
    Ich wünsche dir bei allem jedenfalls schon mal viel Spaß,
    Meinst du, du packst du Temposteigerung in weniger als zwei Monaten?
    Liebe Grüße =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kommt sicherlich noch n bißle was dazu...

      Die Steigerung ist drin. Das Tempo habe ich drauf. Nur über die Distanz konnte ich es bisher nicht ganz halten.

      Löschen
  9. Boa heftig was du alles vor hast!!!
    Mein Sporthöhepunkt ist gerademal ein 5 km lauf!
    Aber du schaffst das bestimmt, auch wenn du jetzt in der Seniorenklasse läufst. Man ist immer so alt wie man sich fühlt. =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch 5km können doch richtig spannend werden. Jede(m) das seine und entsprechend dem Leistungsvermögen!
      Und es ist gut, dass du erstmal kleine Ziele hast. Übertreffen kannst du die dann immernoch!

      Löschen
  10. Ui, das ist ja mal ein verschärftes Programm :) Good luck und gute Gesundheit!
    Ich habe zurzeit zwei Halbmarathons geplant, alles andere wird sich im Laufe des Jahres entwickeln…

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zwei HM's sind doch auch aller Ehren wert!

      Aber ja, du hast recht - meine Planung sieht etwas komplexer aus ;)

      Löschen
  11. ich würde mich erstmal glücklich schätzen wenn ich einen 5km-lauf schaffen würde. bin leider noch nie weiter als 4km gelaufen und jetzt muss ich erstmal klein anfangen..
    hast du denn ein paar tipps für mich? wie schaff ich das denn am besten? muss ich auf irgendwas achten? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo ersmtal,

      leider ist nicht ganz ersichtlich wann du die 4km gelaufen bist. Erst letzte Woche oder schon vor längerer Zeit?
      Wenn es letzte Woche war ist es ja bis zur 5km Marke nicht mehr weit. Das schaffst du dann ohne weiteres Training. Einfach dann bei einem 5km-Lauf anmelden und mitlaufen. Die Zuschauer und Mitläufer werden dich so motivieren das du es ins Ziel schaffst. Zwar wird die Zeit vorruassichtlich verbesserungswürdig sein, aber erstmal ist nur das ankommen das Ziel!

      Solltest du aber zur Zeit garnicht laufen gehen oder nur sehr unregelmäßig oder sehr kurze Strecken dann musst du langsam starten. Erwarte erstmal wieder nicht zuviel. Es wird Rückschläge geben auch wenn es mal plötzlich wirklich gut lief.
      Zuerst suchst du dir eine Strecke heraus. Etwa 2-3 Kilometer. Am besten eine die man auch etwas varieren kann. Z.B. länger oder kürzer machen kann. Gut finde ich auch eine Alternativstrecke. Immer die gleichen Wege zu laufen wird eintönig.
      Dann Laufschuhe an und laufen. Klingt einfach oder schwer, je nachdem. Wird aber immer besser. Am besten gehst du 2-3 mal die Woche laufen. 1-2 unter der Woche und einmal am Wochenende. Soweit das zeitlich machbar ist. Dabei musst du die Strecke aber nicht immer vollständig durchlaufen. Spiel ruhig auch mal ein wenig mit dem Tempo. Mal langsam, dafür ganz durchlaufen, mal fast sprinten für ein paar hundert Meter, dafür aber auch die gleiche Strecke spazieren. SO trainierst du gleichzeitig auch noch die Geschwindigkeit.
      Die Ausdauer und auch dein Tempogefühl kommt dann ganz von alleine. Wenn du keine Puls- und / oder GPS-uhr hast geht das auch. Dein Wohlfühltempo hast du dann wenn du nebenbei noch reden kannst. Kannst du ja auch mal probieren wenn du alleine unterwegs bist. Lass dich halt nicht beobachten beim Selbstgespräche führen :) Wenn du aber dabei sogar noch singen kannst bist du zu langsam unterwegs ;))

      Drei Tipps noch von mir:
      1. Suche dir als Ziel einen Lauf heraus den du schaffen willst und melde dich gleich an! Dann weißt du bis wann du es packen willst. Normallerweise schafft man sogar einen 10km-Lauf in 10-14 Wochen mit regelmäßigen Training. Also kannst du ruhig schon Anfang März dir einen Lauf raussuchen. Auch früher wenn es im März nix bei dir gibt.

      2. Zieh Schuhe an in denen du dich wohlfühlst. Das müssen keine 140€ Tretter von Nike sein. Das kann auch der billige vom Dicounter sein. Allerdings fühle ich mich daran nicht wohl. Oftmal gibt es auch Schuhe von der Vorsason günstiger. Sie sollten nirgends drücken und in der richtigen Größe sein. Dann kannst du nicht viel falsch machen. Meines Erachtens ist der Markt mit Laufschuhen dermassen aufgebläht das man keine aufwendige Laufanalyse benötigt. Und ob die Schuhe pink sein müssen weißt du besser ;)

      3. Gerade jetzt im Winter: Zieh dich richtig an. Das heißt vor allem nun: nicht zu warm. Heute soll es 8°C geben. Dann denke daran wie du dich im Frühling bei 18°C kleiden würdest. So solltest du dann Laufen gehen. Immer +10°C! Das ist zu Begin sicherlich etwas kalt, aber dir wird schneller warm als du denkst. Und lieber zu kalt wie ein Hitzestau. Und schau das du danach schnell unter die warme Dusche kommst und dich nicht erkältest und verkühlst.

      So, das war jetzt ne Menge. Wünsche dir viel Spaß und Erfolg beim Laufen. Halte mich doch auf dem Laufenden wies "läuft".
      Wenn du weitere Fragen hast nur zu: E-Mail-Adresse steht auch im Impressum

      Grüße
      Markus

      Löschen
  12. wooow!! danke, du hast jetzt so viel geschrieben, ich bin richtig baff. danke danke! ich weiß nicht ob es dir lieber ist wenn ich dir hier oder per mail schreibe?

    die 4 km bin ich letztes jahr gelaufen. ist schon etwas her, denn in letzter zeit war ich nicht joggen und gestern habe ich wieder damit begonnen. ich bin also gestern nur 2 km gelaufen.

    mein plan wäre mind. 2x pro woche zu laufen, am besten 3x.. so wie du schon gesagt hast 2x unter der woche und 1x am WE :) sollte auch zeitlich machbar sein.
    ist es eigentlich schlimm wenn man 2 tage hintereinander laufen geht?

    was mich noch interessieren würde.. wie sieht es denn mit dehnübungen aus? am besten vor oder nach dem laufen? oder vor und danach? wieviele dehnübungen machst du? wie du siehst bin ich noch ein anfänger :D

    vielen dank noch mal!! :)
    ganz liebe grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kannst schreiben wo du willst...

      Du kannst natürlich 2 Tage hintereinander laufen. Theoreitsch kannst auch jeden Tag laufen. Dein Körper würde sich daran gewöhnen. Für einen guten Trainingseffekt würde ich das jedoch am Anfang nicht tun.
      Dein Körper brauch auch die Ruhe und Erholung um zu regenerien. Sonst bist du schnell schlapp und es läuft nicht mehr so gut.
      Falls du an 2 Tagen hintereinander trainieren willst dann am Besten am ersten Tag eine schnelle oder längere Einheit (oder beides :-D ) und am Tag danach einen langsamen Regenerationslauf um wieder lockere Beine zu bekommen. Hilft wirklich wenn man sich einfach nochmal ausläuft.

      Zum Dehnen: Ich muss ehrlich sagen das ich mich kaum Dehne. Wenn dann nur vor schnellen Läufen. Oder aber auch oft tagsüber wenn ich mal ne Wand sehe. Also im Alltag.
      Kann man sicherlich alles besser machen, aber bisher hat es mir noch nicht allzu sehr geschadet ;)

      Grüße
      Markus

      Löschen