Sonntag, 3. November 2013

Tolle Laufwoche

Hallo,

endlich läuft's wieder richtig gut und flüssig!
So gut sogar, dass ich mir Gedanken über die nächsten Wettkämpfe mache. Unter anderem, wie beschrieben, über einen Ultra-Lauf über 69 km.
Seit langem habe ich es auch mal wieder geschafft über 70 km in einer Woche zu laufen. Und zwar in nur fünf Laufeinheiten. Und alle fünf waren wirklich entspannend und meditativ für mich.

Tag
Distanz
Pace
Höhenmeter
Mo. 28.10.
14 km
4:23 min/km
90 HM
Di. 29.10.
15 km
4:27 min/km
130 HM
Mi. 30.10.
16 km
4:37 min/km
260 HM
Fr. 01.11.
17 km
4:38 min/km
110 HM
Sa. 02.11.
9 km
4:36 min/km
140 HM

Zwar waren gerade die ersten zwei Einheiten etwas schneller, aber durch den hügeligen Lauf am Mittwoch hatte ich dann auch für die restliche Woche etwas schwere Beine.
Leider schaffe ich es heute auch nicht mehr aus dem Haus nachdem ich mir gestern drei Mal an der gleichen Stelle mein Knie an gehauen habe. Dann lieber morgen wieder :-)
Dafür werde ich nachher auf Eurosport den New-York-City-Marathon anschauen. Es ist mein Traum da irgendwann einmal mit zu laufen. Diese Stadt ist einfach der Wahnsinn...

Viel Alternativtraining stand auch diese Woche wieder nicht auf dem Plan. Etwas Training für den Bauch und eine kurze Runde mit dem Rand. Aber das war bei 2 °C schon extrem kalt. Da laufe ich dann doch lieber, auch wenn ich diese Woche zum ersten Mal meine lange Hose und Jacke aus dem Schrank holen musste.

Bis dahin:
Einen schönen Sonntag noch

Markus

Kommentare:

  1. Ist zwar alles sehr lobenswert
    aber für einen Ultra
    brauchst du längere
    langsamere Strecken
    im Gepäck
    da nützen die nur die kurzen nichts
    na, ja, bis dahin läuft noch viel Wasser den Bach hinunter
    aber lange Läufe sind unerlässlich
    und bitte nicht so schnell
    außerdem würde ich mich sehr freuen
    wenn du auf Kommentare auch reagieren würdest
    man weiß gar nicht
    ob du sie gelesen hast
    ultraistgut
    habe ich schon gesagt !!
    In diesem Sinne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      klar brauche ich für ein Ultra, wie auch für einen Marathon, wieder längere Strecken. Aber erstmal muss ich wieder ins Training kommen und mich wohl fühlen. Dann folgt der nächste Schritt.
      Leider fällt es mir aber auch extrem schwer langsamer zu laufen. Wohlfühltempo eben ;)

      Löschen
    2. Du wirst schon von alleine langsamer, wenn du Ultras läufst !! ;)

      Löschen
  2. Na siehst du, es geht doch voran :-),
    Und bis zu deinem Lauf ist ja noch etwas zeit, sodass du deine wochenkilometer auch noch erhöhen kannst.
    der weg ist das ziel =)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Markus
    Ich staune, wie du als junger Vater so regelmässig zum Trainieren kommst!
    Gratuliere zur guten Balance zwischen Familie, Beruf und Sport!
    Mir sticht deine regelmässige Pace um 4:30 Min./km ins Auge - scheint dein Wohlfühltempo zu sein ;-)
    Vielleicht könntest du noch mehr aus deinem Training herausholen, wenn du sowohl Tempo als auch Streckenlänge deutlicher variieren würdest?
    Trotz deiner Leistungsfähigkeit könntest du es auch mal mit einem Jogging von "nur" 5:30 Min./km versuchen, oder einen langen Lauf (über 20 km) mit einer Pace von gut 5 Min./km laufen ;-)
    Gruss und viel Erfolg
    Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marianne,

      wahrscheinlich komme ich gerade nur so gut zum Trainieren weil ich noch Urlaub habe. Ab nächste Woche wird das wieder ganz anderes aussehen. Aber bis dahin möchte ich erstmal wieder testen was alles geht.

      Langsam laufen kann ich leider echt net. Habs mal versucht und bin schier durchgedreht und hatte die nächsten Tage zu extrem schwere Beine... Aber ja, länge Läufe sind natürlich notwendig. Morgen steht schon wieder einer an ;)

      Löschen