Freitag, 29. November 2013

Ich hab mich getraut

Hallo,

die letzten Woche mehren sich Posts über das Barfuß laufen. Auch ich wurde durch Posts von Anna und Beauty Runner in den letzten Wochen neugierig darauf.
Als ich dann nach meinem letzten Lauf langsam Richtung Heimat laufe fällt mir das wieder ein. Auch ein Sportplatz, eigentlich ein prima Untergrund dafür ist gleich ausgemacht. Als ich dort ankomme liegt dort sogar noch Schnee:


Aber was solls denke ich mir. Also Schuhe aus, Socken runter und rauf auf den Schnee und laufen.


Im ersten Moment war es einfach nur schrecklich kalt. Denn -3°C zeigte das Thermometer schon an.
Bis meine Zehen vor Kälte schmerzten dauerte entsprechend auch nicht lang.
Noch größere Schmerzen hatte ich aber durch den "Acker" auf dem ich lief. Dies hatte mit einem gepflegten Grünplatz garnix zu tun. Nur Maulwurfhügel und Herbstlaub inkl. Eicheln, etc. Das war einfach nur schmerzhaft.
Entsprechend habe ich das laufe darauf auch schon nach sehr kurzer Zeit wieder eingestellt. Dort werde ich sicherlich so schnell nicht mehr laufen. Maximal noch wenn eine geschlossene Schneedecke darauf liegt.
Ansonsten werde ich mir einen anderen Platz zum Barfusslaufen suchen müssen. Habe da auch schon eine Idee. Bin gespannt wie es dort klappt und sich weiterentwickelt!

Bis dahin:
Manchmal muss man(n) verrückt sein!

Markus

Kommentare:

  1. Ohoh - nochmals jemand, der so verrückt ist :-) Nein im Ernst, ich bewundere euch total, das sieht wirklich kalt aus! Und ich kann mir gut vorstellen, dass gerade wenn der Boden gefroren ist, unebener Untergrund noch viel mehr schmerzt...
    Liebe Grüsse
    Ariana

    AntwortenLöschen
  2. Also, Ihr seid ja wirklich alle hart drauf diesen Winter. Warum mache ich mir überhaupt die Mühe morgens meine Socken irgendwie an meine Füße zu bekommen? Ich könnte ja einfach barfuß rumlaufen... :-)
    Liebe Grüße, Claudi

    AntwortenLöschen
  3. Nee geht ja gar nicht. Auf geschlossener Schneedecke die Füße mal drüberlaufen lassen, aber so? :D Ihr Verrückten :D
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Seinen Premierenbarfußlauf gleich bei Frost und Schnee zu absolvieren ist nun wirklich eine Herausforderung.

    Ich habe gestern ja auch erstmals meine Sportplatzrunden barfuß gedreht. Das war total schön, gerade eben weil der Sportplatz so fest und so eben und der Rasen so kurz geschnitten war.

    Als ich das auf einer Wiese probiert habe, war es schwieriger. Das Gras höher, der Boden weicher und Wasser stand auch schon teilweise drauf. Das förderte schon erheblich den Beinhub ;-)

    Ich bin mal gespannt, wie Dir Dein zweiter Versuch gefällt.

    LG Volker

    AntwortenLöschen
  5. Coooool....also im wahrsten Sinne des Wortes ;-)

    Ein flacher Untergrund ohne dem vielen Zeug was dort herumliegt ist bestimmt besser zum barfusslaufen. Kann mir schon vorstellen, dass diese Stiche, etc. an den Füßen wehgetan haben müssen. Ich möchte morgen Früh auch wieder eine Barfusseinheite einlegen, diesmal probiere ich aber den Fußballplatz aus.

    Ja, ja..ein bisschen verrückt sein schadet nicht :-)

    AntwortenLöschen
  6. Wenn einer damit anfängt
    finden sich gleich andere
    die es nachmachen
    so toll war der Anfang ja nicht
    ich würde mir das für wärmere Zeiten aufheben !

    AntwortenLöschen
  7. Wenn schon Barfuß dann auf Asphalt! So würde ich es machen und hab ich auch. Allerdings nicht laufend sondern lange gehend. Man muss nur drauf aufpassen das man sich nicht zu schnell eine Blase einfängt!

    AntwortenLöschen
  8. Ein netter Versuch. Aber bei gefrorenem Boden solltest Du Dir für solche Experimente eine planere Unterfläche aussuchen ;o)

    Rasen ist wunderbar, wenn es davor geregent hat. Zudem muss das Barfußlaufen ja nicht im Winter sein.

    Viele Grüße
    Rainer

    AntwortenLöschen
  9. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  10. Jeder fängt mal an und ein Sportplatz ist natürlich optimal dafür.

    Salut
    Christian, der seit drei Jahren barfuß läuft

    AntwortenLöschen
  11. Oh Gott, das klingt ja total verrückt, sich bei den Temperaturen die Schuhe auszuziehen und barfuß zu laufen!! Meine Füße könnte man danach wahrscheinlich abbrechen, weil sie zu Eisklumpen geworden sind :D Respekt!! Und mehr Erfolg beim nächsten Versuch.

    AntwortenLöschen