Sonntag, 17. November 2013

Durchwachsene Woche

Hallo,

was für eine Woche!
Zum ersten Mal nach 4 Wochen Urlaub musste und durfte ich wieder arbeiten. Jetzt heißt es Job, Familie mit dem Kleinen und Sport unter einen Hut zu bekommen. Das wird eine wirkliche Herausforderung.
Hinzu kam auch noch der Ausfall meines Autos die ganze Woche und ab Donnerstag ein kränkliches Gefühl.

Aber doch ist alles irgendwie gut geworden.

1. Ich konnte trainieren!
Gelaufen bin ich diese Woche zwar nur 50 km, bin damit jedoch aufgrund der Umstände wirklich zufrieden!
Dazu kommen noch 35 km auf dem Fahrrad. Und das bei diesem Novemberwetter. Teilweise echt nicht so angenehm. Da laufe ich dann doch lieber.
Allerdings habe ich nicht an dem 10 km Wettkampf teilgenommen wie mal geplant. Dazu fühlte ich mich einfach nicht fit genug. Da bin ich lieber wirklich gemütlich meine Kilometer gelaufen. Gesundheit und Fitness geht da deutlich vor.


2. Habe ich jetzt auch einen Mietwagen und mein Auto soll bis Dienstag repariert sein.
Dann gehe ich wieder etwas mehr laufen und fahre entspannt zur Arbeit und nach Hause!


3. Dem Kleinen geht’s gut. Ich bringe das Vater sein und Sport machen bisher ziemlich gut unter einen Hut.
Wenn er eben gerade schreit oder Aufmerksamkeit benötigt bin ich da oder bleibe da. Wenn er aber gestillt wird oder schläft kann ich trainieren. Und wenn das Abends in der Dunkelheit kurz vor dem schlafen gehen ist ist dies auch ok.
Da gebührt meiner besseren Hälfte ein großer Dank!


Diese Woche würde ich gern wieder etwas mehr trainieren, bzw. laufen. Vielleicht schaffe ich am Wochenende auch einen langen Lauf über 25 km. Aber das werde ich dann alles ganz spontan entscheiden. Je nachdem wie es mir und dem Kleinen geht. Denn ganz fit fühle ich mich nicht. Entsprechend gut tat der geringere Trainingsumfang diese Woche auch!


Bis dahin:
 Laufen die Welt entdecken

Markus

Kommentare:

  1. Hey Markus,
    ich hoffe der Leihwagen lässt sich wenigstens sehen =)
    Mach dir bloß nicht soviel Stress, was eben nicht ist, ist nicht. Ich glaube jeder kann den Hut vor dir ziehen,denn so eine dreifach Belastung muss erstmal gemeistert werden.
    Ich wünsche dir gute Besserung und einen guten Start in die Woche

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ist n nettes Auto: N Opel Astra GTC :)

      Aber vielen Dank!

      Löschen
  2. Hmmmmm.... wenn ich das so lese...
    Wie soll ich das denn später mal machen? Meine bessere Hälfte wird wohl kaum zu Hause bleiben und das Baby stillen! :D

    4 Wochen Urlaub!? Hoffe du hattest eine gute Urlaubsvertretung. Wenn ich mal ne Woche weg bin, bin ich wegen der ganzen liegengebliebenen Arbeit nach dem Urlaub ausgebrannter als vorher!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin nach einer Woche jetzt mal wieder drin im Arbeitsgeschehen. Werde mich aber auch net stressen lassen.

      Ich glaube auch, dass du stillen musst. Alles andere wird schwieirg, aber net unmöglich ;)
      Aber glaub mir: Danach hast du ganz andere Probleme wie wann mache ich Sport und was esse ich :))

      Löschen
  3. Schön, dass du alles unter einen Hut bekommst
    mit einem kleinen Kind verändert sich das Leben entscheidend
    aber wenn Vater und Mutter am selben Strang ziehen
    dann ist alles machbar
    ich habe es
    schon länger her
    auch so erlebt
    Pass' gut auf dich auf

    AntwortenLöschen
  4. Ohja, alleine würde das alles nie klappen. Nur zu zweit kann man das alles schaffen was man wirklich will!

    AntwortenLöschen
  5. Schön zu hören, dass du trotzdem alles so toll meisterst... ich glaube dir gern, dass das eine Herausforderung ist, das alles unter einen Hut zu bekommen! Noch viel schöner, dass dich deine bessere Hälfte unterstützt :) drücke dir die Daumen, dass dein Auto wirklich Dienstag wieder fahrbereit ist... sein eigenes Auto zu fahren ist immer noch am schönsten.

    AntwortenLöschen