Donnerstag, 4. Juli 2013

Spannender Lauf steht bevor

Hallo,

in 2 Tagen werde ich beim Montafon-Arlberg-Marathon starten.
Dies wird mein 7. Marathon sein, aber der erste Bergmarathon. Wobei es dabei nicht nur bergauf geht. Nach dem langen Anstieg wird bis auf etwa 300HM auch wieder alles bergab gelaufen. Wir überqueren quasi einen Berg. Für einen Einstieg in die Welt der Bergläufe sicherlich optimal.

Damit werde ich zum ersten Mal seit langem nicht auf der Jagd nach schnellen Zeiten oder gar Bestzeiten sein, sondern einfach nur den Lauf genießen. Zumindest ist dies mein Ziel. Wenn trotz alle dem eine tolle Zeit oder eine gute Platzierung herausspringt habe ich natürlich nichts dagegen. Aber ich möchte ins Ziel laufen und glücklich sein. Ich möchte es wirklich genießen, jeden einzelnen Kilometer. Und das ist etwas was ich bisher nicht konnte und kannte. Hoffentlich klappt es.

Ich bin schon ziemlich aufgeregt und morgen früh fahre ich dann auch schon nach Tirol in den Zielort St. Anton am Arlberg. Die 1.400 postiven Höhenmeter werden bestimmt spannend.
Mit dem Wetter bin ich noch etwas skeptisch, nicht nur das es wohl regnen wird, auch die Temperaturen werden wohl, vor allem dann auf dem Berg, etwas frisch. Zum Lauf sicherlich ok, aber für die Zuschauer, wie meine Frau, nicht so toll.

Bleibt nur noch eine Frage: Wie verkraften meine Beine, ohne spezielles Training, das bergan und vorallem das berab laufen?!
Ich bin gespannt (und freue mich) auf den Muskelkater :-)

Bis dahin:
Mal wieder was neues testen

Markus

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen