Sonntag, 23. Juni 2013

Stuttgart Lauf 2013

Hallo,

ich habs geschafft! Ich bin heute den Stuttgart Lauf Halbmarathon mit neuer persönlicher Bestleistung von 01:22:34h gelaufen :)
Und es war richtig geil!

Aber von Anfang an...

Zum Start um 9h schienen die Bedningungen wunderbar zu sein. Wenig Wind, leichter Sonnenschein, ein großes Teilnehmerfeld und die Lust zu laufen!
Los gings und zwar richtig flott. Die ersten 2 Kilometer unter 3:45min.
Auch die weiteren, nicht ganz flachen Kilometer bis Km 8 lief ich teilweise deutlich unter den 4min.
Dann kam allerdings die Sonne heraus und der schlimmste Anstieg von allen. Wobei es im gesamten nur etwa 70HM sind..
So wurde ich in der Folge etwas langsamer, doch das große Läuferfeld zog mich wieder mit und schnell hatte ich meine Tritt wieder.
Die 10km Markierung überquerte ich dann nach 38:40min. Und ich fühlte noch nicht schlapp.

Während der erste Teil bis hierher teilweise entlang des Neckars führte und auch ansonsten durch Wohngebiete waren die folgenden 4km von Ruhe und Weinbergen geprägt. Jedoch waren es flache Kilometer.
Bei Km 14 und einem weiteren konstantem Tempo knapp unter 4:00min/km kamen wir wieder an dem Teil der Strecke vorbei an dem wir vorhin die 7km Markierung gequert hatten. Und dort waren immer noch Läufer unterwegs und eine super Stimmung!
So wie die Stimmung eigentlich überall super war. Natürlich gibt es Teile der Strecke die sehr einsam sind, aber dort wo Publikum steht wird begeistert angefeuert und geklatscht. Und an mehreren Stellen der Strecke stehen auch Musikgruppen und heizen den Läufern ein!

Ab Km 14 ging es dann wieder durch Wohngebiete. So lief das bis etwa Km 16 wo man dann in die Innenstadt von Bad Cannstatt einbiegt. Auch dort super Stimmung, bis, ja bis ein Sturm losging. Plötzlich hatte man das Gefühl rückwärts zu laufen, so stark war der Wind. Dazu kam ein peitschender Regen... Wirklich angenehm zu laufen war es dann nicht mehr, aber weit hatte ich es ja nicht mehr. Also, Augen zu und durch.

Bei Km 19 hatte sich der Regen dann auch schon wieder beruhigt. Ich nahm einen letzten Schluck Wasser von einer der zahlreichen Wasserstationen und ab gings Richtung Ziel.
Zu der Verpflegung noch kurz: Außer Wasser gab es an einigen Stationen noch ein Fitnessgetränk, ansonsten war jedoch nichts geboten. Ich komme damit zurecht, wer jedoch Cola benötigt oder etwas zu Essen wird enttäuscht.

Die letzten 2 Kilometer versuchte ich dann das Tempo nochmals zu verschärfen, aber leider wollten meine Beine nicht mehr ganz so wie ich es wollte. Trotz allen lief ich den letzten Km in 3:22min.

Und dann kam DAS Finish! Hinein ging es in die Mercedes-Benz-Arena wo auf uns Läufer auf der Haupttribüne mehrere tausend Menschen warteten und anfeuerten! Gänsehautfeeling pur!

Nach dem Zieldurchlauf geht es dann hinaus aus der Arena, dort gibt es eine Medaille und auf dem Sportplatz nebenan Zielverpflegung (Wasser, alkoholfreies Bier, Fitnessdrink, Fruchtschorlen, Äpfel, Bananen).
Kurz die Klamotten abgeholt und geduscht und einfach gestrahlt. So kann ich den weiteren Ablauf beschreiben. Und ich bin jetzt, ziemlich genau 8h nach Zieldurchlauf, immer noch geflasht!
Einfach geil wars!

Vielleicht sieht man das auch an folgenden Bildern:

Bild 1: Ich vor dem Start

Bild 2: 300m nach dem Start

Bild 3: Ich 300m nach dem Start

Bild 4: Der Führende beim Einlauf in die Arena

Bild 5: Mein Zieldurchlauf

Bild 6: Im Ziel

Bis dahin:
Endorphine sind geil!

Markus

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen