Donnerstag, 18. April 2013

Regeneration nach dem Zürich-Marathon

Hallo,

nach dem Marathon in Zürich am 07. April 13 war ich ziemlich geschlaucht und hatte 2-3 Tage Schmerzen in den Gelenken meiner Hüfte und Knie.
Entsprechend beschloss ich erst einmal kürzer zu treten mit dem Training. Eine Grundregel sagt auch, dass man pro Wettkampfkilometer einen Tag regenerieren soll à Bei einem Marathon mit 42 Kilometer sind das dann 6 ganze Wochen.
Dies ist mir persönlich etwas zu lange, so dass ich bereits nach einigen Tagen mit langsamen und vorsichtigen Läufen wieder begonnen habe. Allerdings gänzlich ohne Tempokontrolle und Herzfrequenzmesser. Einfach nach Gefühl und körperlichem Zustand. Das war dann zwar nicht besonders zügig, aber ich fühlte mich besser wie wenn ich nichts getan hätte.
Zwar zwickten hier und da noch etwas die Hüfte und der Oberschenkel, aber meist nur bei gewissen bergab oder bergan Passagen. Und diese laufe ich dann einfach langsamer und vorsichtiger.

Und so werde ich mich langsam wieder an meiner Form herankämpfen ehe spätestens am 5. Mai 13 der nächste Wettkampf, ein Halbmarathon, ansteht.

Bis dahin:
Auch mal langsamer machen!

Markus

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen